Jän­ner zeig­te sich ex­trem mild, aber auch schnee­reich

Kleine Zeitung Steiermark - - FRONT PAGE - Ma­ria Schau­nit­zer

Der Jän­ner 2018 wird als dritt­wärms­ter in die Mess­ge­schich­te ein­ge­hen. Im Wes­ten gab es deut­lich mehr Schnee als sonst.

Was vie­le wohl schon ge­fühlt ha­ben, ist jetzt of­fi­zi­ell: Der Jän­ner war ex­trem mild. „In tie­fen La­gen ist der Jän­ner 2018 um 3,8 Grad wär­mer als das viel­jäh­ri­ge Mit­tel. Das be­deu­tet den drit­ten Platz in der 251-jäh­ri­gen Tem­pe­ra­tur-mess­rei­he, hin­ter den Jän­ner-mo­na­ten 2007 und 1796“, er­klär­te Alex­an­der Or­lik von der Zen­tral­an­stalt für Me­teo­ro­lo­gie und Geo­dy­na­mik (Zamg). Aber der Jän­ner war nicht nur mild, son­dern auch ex­trem nie­der­schlags­reich: Die feuch­ten Luft­mas­sen stau­ten sich häu­fig an den Al­pen und brach­ten be­son­ders im Wes­ten von Ös­ter- reich sehr viel Schnee und Re­gen. „In Vor­arl­berg und Nord­ti­rol war das der nie­der­schlags­reichs­te Jän­ner seit dem Jahr 1982“, bi­lan­zier­te Kli­ma­to­lo­ge Or­lik. An ei­ni­gen Wet­ter­sta­tio­nen gab es so­gar Wer­te im Re­kord­be­reich. Nau­ders in Ti­rol ver­zeich­ne­te et­wa mit 163 Mil­li­me­tern die größ­te Jän­ner­nie­der­schlags­men­ge seit Mess­be­ginn. In Hö­hen­la­gen ober­halb von 500 bis 800 Me­tern fiel bis zu zwei Mal so viel Schnee wie sonst üb­lich.

In der Stei­er­mark prä­sen­tier­te sich der Jän­ner teil­wei­se zwei­ge­teilt. Gab es et­wa in der Ober­stei­er­mark dop­pelt so viel Nie­der­schlag – meist in Form von Schnee – als nor­ma­ler­wei­se, la­gen die Süd-, West- und Ost­stei­er­mark un­ter dem Durch­schnitt. Über­durch­schnitt­lich (um drei Grad zu warm) hoch wa­ren al­ler­dings die Tem­pe­ra­tu­ren – und das im gan­zen Bun­des­land.

Den zweit­wärms­ten Jän­ner der Mess­ge­schich­te er­leb­te Kärn­ten: Mit vier Grad über dem Durch­schnitt gab es et­wa in Kla­gen­furt und Vil­lach kei­nen ein­zi­gen Tag mit Dau­er­frost. Be­son­ders schnee­reich: der Win­ter in den west­li­chen Tei­len des Bun­des­lan­des.

In den Ber­gen fiel so viel Schnee wie lan­ge nicht mehr. In tie­fen La­gen war es au­ßer­ge­wöhn­lich mild

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.