IS- Ter­ror in Pa­ris: Po­li­zist tot

Schüs­se bei dem Tri­umph­bo­gen An­grei­fer er­schos­sen, Kom­pli­ze ge­flüch­tet

Kronen Zeitung - - AUSLAND - VON MAT­THI­AS LASSNIG

Pa r i s . – Die fran­zö­si­sche Haupt­stadt kommt nicht zur Ru­he. We­ni­ge Ta­ge vor der ers­ten Run­de der Prä­si­den­ten­wahl kam es am Don­ners­tag­abend zu ei­ner wil­den Schie­ße­rei rund um die be­rühm­ten Champs- Ely­sées. Ein Po­li­zist wur­de er­schos­sen, zwei wei­te­re ver­letzt. Ein IS- At­ten­tä­ter wur­de er­schos­sen, ein Kom­pli­ze soll ge­flüch­tet sein.

Erst peitsch­ten Schüs­se durch die Nacht, kurz da­nach heul­ten die Si­re­nen auf und Blau­licht, wo­hin das Au­ge reich­te auf der Pa­ri­ser

Pracht­stra­ße Champ­sE­ly­sées. Was war schon wie­der pas­siert in der fran­zö­si­schen Haupt­stadt am Don­ners­tag­abend?

Die Po­li­zei geht nach ei­ge­nen An­ga­ben von ei­nem An­schlag aus. Die IS- Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on hat sich kurz nach dem At­ten­tat via In­ter­net da­zu be­kannt. Zwei Män­ner feu­er­ten dem­nach auf die Po­li­zis­ten. Ein Be­am­ter starb im Ku­gel­ha­gel, zwei sei­ner Kol­le­gen wur­den schwer ver­letzt. Au­gen­zeu­gen be­rich­te­ten von Schüs­sen aus ei­nem Au­to mit ei­ner Ka­lasch­ni­kow. Ein Schüt­ze wur­de er­schos­sen, ei­nem zwei­ten soll die Flucht ge­lun­gen sein.

Die fran­zö­si­schen Be­hör­den sind seit Ta­gen in höchs­ter Alarm­be­reit­schaft, weil die­sen Sonn­tag die ers­te Run­de der Prä­si­den­ten­wahl in Frank­reich statt­fin­det. Die­ser wich­ti­ge Ur­nen­gang soll von Zehn­tau­sen­den Po­li­zis­ten und Sol­da­ten ge­si­chert wer­den.

Alarm­stu­fe Rot in Pa­ris! Die Po­li­zei sperr­te das Ge­biet groß­räu­mig ab.

Die Be­am­ten mar­schier­ten nach den Schüs­sen im Groß­auf­ge­bot auf.

Be­am­te un­ter­such­ten ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Um­kreis

Auch die Pa­ri­ser Feu­er­wehr stand der Exe­ku­ti­ve so­fort un­ter­stüt­zend zur Sei­te.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.