Hal­ten und los­las­sen

Schaf­gar­be stärkt den Bla­sen­be­reich

Kronen Zeitung - - ÖSTERREICH -

Es­gibt ei­nen sehr oft ge­äu­ßer­ten Im­pe­ra­tiv für den Er­halt un­se­rer Sin­ne und un­se­res Wohl­be­fin­dens, den vor al­lem Men­schen in rei­fe­rem Al­ter zu hö­ren be­kom­men: Du musst viel trin­ken!

Die­ser Auf­for­de­rung kann und möch­te ich nicht wi­der­spre­chen, denn sie be­wahr­hei­tet sich stets von Neu­em, vor al­lem dann, wenn das Ge­gen­teil prak­ti­ziert wird. Ei­nen Ha­ken hat die gan­ze Ge­schich­te je­doch, der eben­falls ins Vi­sier ge­nom­men wer­den darf: Wer viel Flüs­sig­keit auf­nimmt, muss sich nach de­ren Durch­lauf ih­rer wie­der ent­le­di- gen. Die Bla­se kommt da­bei ver­mehrt zum Ein­satz. Ein kraft­vol­les Kraut, das man dem uro­lo­gi­schen Be­reich durch­aus an­heim­stel­len kann, ist die Schaf­gar­be ( Achil­lea mille­fo­li­um). Mit ih­ren fein ge­fie­der­ten Blät­tern deu­tet sie al­lein schon über un­se­ren Seh­sinn dar­auf hin, dass ei­ne viel­sei­ti­ge Ver- wen­dung des zu den Korb­blüt­lern ge­hö­ren­den Krau­tes mög­lich ist. Zieht man wei­ter Schlüs­se von ih­rem Er­schei­nungs­bild, so kann man dies eben­falls so aus­le­gen, dass sie für ei­ne kniff­li­ge Fein­ar­beit si­cher­lich ge­eig­net sein wird. Und da lan­den wir eben bei der Un­ter­stüt­zung ganz ver­bor­gen lie­gen­der Mus­keln, zu de­nen der Schließ­ap­pa­rat der Bla­se zählt. Ver­schie­de­ne Grün­de füh­ren zu ei­ner Schwä­chung des­sel­ben. Wenn man in die­sem Be­reich, ab­ge­se­hen von Be­cken­bo­den­gym­nas­tik, kein sport­li­ches Trai­ning als ef­fi­zi­en­tes Mit­tel ei­ner Er­tüch­ti­gung in An­griff neh­men kann, wie das bei den Mus­keln des Be­we­gungs­ap­pa­ra­tes not­wen­dig sein mag, so kann den­noch der ei­ne oder an­de­re wert­vol­le In­halt dort­hin trans­por­tiert wer­den, der zum Bei­spiel der Schaf­gar­be in­ne­wohnt und für ei­ne ge­wünsch­te Un­ter­stüt­zung sorgt.

Kräu­ter­pfar­rer- Zen­trum, 3844 Karl­stein/ Tha­ya, Tel. 04844/ 7070- 11

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.