Kei­ne Pa­ten­te auf Bier

Ar­che Noah for­dert „ Viel­falt statt Pa­ten­te“

Kronen Zeitung - - Osterreich -

An und für sich sind Pa­ten­te auf Tie­re und Pflan­zen ver­bo­ten. Wie so oft, gibt es auch hier „ Schlupf­lö­cher“: Die Brau­gi­gan­ten Carls­berg und Hei­ne­ken ( in Ö: Brau Uni­on u. a. mit Gös­ser, Zip­fer, Pun­ti­ga­mer) ha­ben nun Pa­ten­t­an­trä­ge* auf spe­zi­el­le Gers­ten­pflan­zen, ih­re Ern­te und al­le da­mit er­zeug­ten Pro­duk­te ( Malz, Wür­ze, Bier) ein­ge­bracht. Ein Pa­tent auf ei­ne Er­fin­dung ist nichts Be­son­ders. Al­ler­dings han­delt sich hier um kei­ne Er­fin­dung, denn die Be­son­der­hei­ten ge­hen auf zu­fäl­li­ge Ve­rän­de­run­gen im Erb­gut zu­rück. Der Ver­ein Ar­che Noah und vie­le NGOs in Eu­ro­pa ha­ben ge­gen die­se Pa­ten­te Ein­spruch ein­ge­legt. In­ner­halb der Eu­ro­päi­schen Pa­ten­t­or­ga­ni­sa­ti­on wird das The­ma am 27. April zum ers­ten Mal mit al­len Mit­glied­staa­ten dis­ku­tiert. Auch aus dem zu­stän­di­gen In­fra­struk­tur­mi­nis­te­ri­um heißt es, dass durch kon­ven­tio­nel­le Züch­tungs­ver­fah­ren ge­won­ne­ne Pflan­zen und Tie­re von der Pa­ten­tier­bar­keit ausgeschlossen sein müs­sen.

Fo­to: Franz Neumayr

Pro­mi­nen­te Für­spre­Cher, u. A. StAr­köChin SA­rAh Wie­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.