Dra­ma auf Po­ny­hof: Der Schock sitzt tief

Mia ( 4) starb Trau­er im Reit­klub

Kronen Zeitung - - Österreich - M. Mün­zer/ M. Lass­nig

Tie­fe Trau­er und Be­stür­zung auf dem Rei­ter­hof in Wi­en- Do­n­au­stadt. Wie be­rich­tet, ging ver­gan­ge­ne Wo­che ein Po­ny durch, ei­ne klei­ne Rei­te­rin ver­fing sich mit dem Fuß im Steig­bü­gel und wur­de nach dem Sturz mit­ge­schleift. Die Ret­tung brach­te das vier­jäh­ri­ge Mä­derl ins AKH, wo sie ih­ren schwe­ren Ver­let­zun­gen er­lag.

„ Wie konn­te das pas­sie­ren?“– Es gibt kei­ne Ant­wort auf die quä­len­de Fra­ge.

Klein Mia lieb­te Po­nys und war seit ei­nem Jahr ei­ne be­geis­ter­te Rei­te­rin. In der Wich­tel­grup­pe ler­nen die Jüngs­ten spie­le­risch den Um­gang mit Pfer­den. Die Shet­land- Po­nys „ Pe­pi­no“, „ Ma­xi“, „ Nils“, „ Glup­schi“und „ Rus­ty“tra­gen be­reits die Jüngs­ten.

Als Mia wie so oft mit ih­rem Pa­pa, der sich auch selbst mit Pfer­den aus­kennt, zum Reit­klub in der Do­n­au­stadt fuhr, wur­de sie auf ein Po­ny ge­setzt und von ih­rem Va­ter be­glei­tet. Wie es zur Tra­gö­die kam, ist nach wie vor nicht be­kannt. Der tra­gi­sche Un­fall er­eig­ne­te sich au­ßer­halb der An­la­ge. Das Kind trug ei­nen Helm. Die An­ge­hö­ri­gen ste­hen völ­lig un­ter Schock und müs­sen in ih­rer Trau­er be­treut wer­den.

Zum Ge­den­ken an das klei­ne Mäd­chen, das al­le in ihr Herz ge­schlos­sen hat­ten, woll­te man am Rei­ter­hof Luft­bal­lo­ne mit klei­nen Latern­chen stei­gen las­sen, doch das ist aus Um­welt­schutz­grün­den ver­bo­ten.

Reit­klub in Wi­en- Do­n­au­stadt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.