Wer Wolfs­berg schlägt, kann auch AC Mi­lan über­ra­schen

Aus­tria Wi­en. Auf die Wie­ner kommt ein um­fang­rei­ches pro­gramm mit sie­ben spie­len in nur drei Wo­chen zu

Kurier (Samstag) - - SPORT - – ALEX­AN­DER STRECHA

Was ist der un­ter­schied zwi­schen Wolfs­berg und AC mi­lan? Wolfs­berg ist in den köp­fen der Aus­tria­ner. Zu­min­dest wünscht sich das trai­ner thors­ten fink für das heu­ti­ge spiel im hap­pel-sta­di­on (18.30 uhr/li­ve auf sky). mi­lan ist erst kom­men­den Don­ners­tag in Wi­en zu gast, bis­her sind 13.500 Drei­er-Abos ver­kauft, da­zu kom­men 2500 mi­la­nis­ti nach Wi­en.

Die durch die mehr­fach­be­las­tung zu­letzt von den kräf­ten her wel­ken Veil­chen nutz­ten die län­der­spiel­pau­se, um Ener­gie für den herbst zu tan­ken. und vor al­lem, um die neu­zu­gän­ge Ab­dul­lahi ibra­him Al­has­san, kurz „ibra“ge­ru­fen, flo­ri­an klein und ruan re­na­to Bo­ni­fa­cio Au­gus­to zu in­te­grie­ren.

Die Aus­tria ge­nießt in der kom­men­den Wo­che gleich drei mal heim­vor­teil, ge­gen WAC, mi­lan und st. pöl­ten. in drei Wo­chen ha­ben die Wie­ner sie­ben spie­le zu ab­sol­vie- ren, was fink zu ei­ner per­so­nal­ro­ta­ti­on zwingt. „Da muss ich mir ge­nau über­le­gen, wer wann spielt.“

Spio­na­ge-Rei­sen

für das heu­ti­ge Du­ell mit dem WAC ist flo­ri­an klein ei­ne Über­le­gung wert, ob­wohl er kör­per­lich noch nicht bei 100 pro­zent ist. „Das ist klar, weil er auch kei­ne Vor­be­rei­tung hat­te“, weiß fink, der ab­war­ten möch­te, ob De paulas mus­kel­ver­let­zung ab- klingt. Den WAC stuft er als ge­fähr­lich ein, „wenn­gleich wir da­heim im­mer gut ge­gen sie aus­ge­se­hen ha­ben“. Das Du­ell mit den kärnt­nern dient auch der rhyth­mus­fin­dung. „Wir wol­len ge­gen den WAC­ge­win­nen und dann ge­gen mi­lan über­ra­schen.“

Der grup­pen­fa­vo­rit wird mor­gen beim gast­spiel bei la­zio rom von fink und As­sis­tent hahn li­ve be­ob­ach­tet, Eg­bert Zim­mer­mann nimmt AEk Athen (da­heim ge­gen la­ri­sa) un­ter die lu­pe, den geg­ner am zwei­ten spiel­tag der Eu­ro­pa le­ague. „Vi­de­os ha­ben wir schon ei­ni­ge ge­se­hen. mi­lan hat gut ein­ge­kauft, ist aber noch nicht so ge­fes­tigt“, meint fink.

Heim­keh­rer: Flo­ri­an Klein könn­te heu­te Vio­lett tra­gen

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.