Flo­ri­da im Au­to

KURIER_ROUTEN FUR GENIESSER - - ÜBERSEE -

Wer mit dem Leih­au­to in Flo­ri­da un­ter­wegs ist, soll­te ein paar Din­ge be­ach­ten. Schon bei der Buchung ist zu klä­ren, wie von der Ver­leih­fir­ma die Abrech­nung der in der Um­ge­bung von Flo­ri­da an­fal­len­den Stra­ßen­ge­büh­ren ge­hand­habt wird. Die­se sind näm­lich nir­gends mehr di­rekt be­zahl­bar, son­dern wer­den via Num­mern­ta­fel­er­ken­nung bzw. di­rek­ter Ab­bu­chung via Trans­pon­der im Au­to be­zahlt. Da­für muss das Leih­au­to mit ei­nem Sun­Pass-Trans­pon­der aus­ge­rüs­tet und ei­nem ent­spre­chen­den Gut­ha­ben ver­se­hen sein, an­sons­ten fal­len im Nach­hin­ein ge­sal­ze­ne Stra­fen an.

Den ver­lo­cken­den Ver­such, den Maut-Stra­ßen und -Brü­cken zu ent­ge­hen , soll­te man erst gar nicht un­ter­neh­men, will man sich das Le­ben im Ge­wirr der mehr­spu­ri­gen High­ways und In­ter­sta­tes nicht mut­wil­lig ver­kom­pli­zie­ren. Das be­lieb­te und un­kom­pli­zier­te Va­let-Par­ken, das von vie­len Ho­tels und Re­stau­rants an­ge­bo­ten wird, ist manch­mal die ein­zi­ge Chan­ce, weil ge­ra­de in Mia­mi in vie­len Vier­teln die Park­ge­bühr für Plät­ze am Stra­ßen­rand nicht mehr bei Park­uh­ren ge­zahlt wer­den kann, son­dern nur via Han­dy-Ac­count.

Al­ler­dings emp­fiehlt es sich, das Au­to bei der Über­nah­me vom Va­let-Par­ken genau zu in­spi­zie­ren. All­fäl­li­ge, beim Par­ken oder auf dem Weg zum und vom Park­platz ent­stan­de­ne Schä­den müs­sen so­fort re­kla­miert wer­den. Wer erst nach dem Weg­fah­ren drauf­kommt, das der Au­ßen­spie­gel ge­lit­ten hat, bleibt auf den Kos­ten da­für sit­zen bzw. muss sich die­se bei der Rück­ga­be mit der Ver­leih­fir­ma aus­ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.