Por­sche Bank leg­te auch im Ju­bi­lä­ums­jahr kräf­tig zu

Salzburger Nachrichten - - WIRTSCHAFT / ANZEIGEN -

Die Por­sche Bank, Lea­sing­toch­ter der Por­sche Hol­ding, hat 2015 ih­ren Be­stand an Au­to­lea­sing­ver­trä­gen um 6,6 Pro­zent auf 133.471 ge­stei­gert. In Ös­ter­reich ist sie mit 26,7 Pro­zent Markt­an­teil der größ­te Spie­ler der Bran­che. Ins­ge­samt ver­wal­tet die Por­sche Bank in den 15 Län­dern, in de­nen sie tä­tig ist, rund 310.000 Lea­sing­ver­trä­ge.

Auch im Fuhr­park­ma­nage­ment nimmt die vor 50 Jah­ren ge­grün­de­te Por­sche Bank ei­ne füh­ren­de Stel­lung ein, laut ei­ge­nen Aus­sa­gen wi- ckelt sie 42,5 Pro­zent der Fi­nan­zie­run­gen von Groß­kun­den ab. Als Kom­plett­an­bie­ter ist man nicht nur als Fi­nan­zie­rer, son­dern auch als Ver­si­che­rer ak­tiv – mit mitt­ler­wei­le 530.000 Ver­trä­gen in Ös­ter­reich so­wie den üb­ri­gen Län­dern. Er­gänzt wird die Pro­dukt­pa­let­te durch mitt­ler­wei­le 61.000 War­tungs­ver­trä­ge.

Die Por­sche Bank mach­te im ver­gan­ge­nen Jahr drei Vier­tel des Um­sat­zes von rund vier Mrd. Eu­ro im In­land und be­schäf­tig­te 1185 Mit­ar­bei­ter, 516 da­von in Ös­ter­reich.

BILD: SN/AP

Nicht al­le Por­sches sind ge­kauft, vie­le sind auch ge­least.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.