Heu­te Trend, Mor­gen Müll

La mo­de, cet­te usi­ne à dé­chets

Vocable (Allemagne) - - Édito Sommaire -

Grâce au po­ly­es­ter, les coûts de pro­duc­tion du tex­ti­le ont été forte­ment ré­du­its. Les vête­ments bon mar­ché rem­plis­sent les pla­cards avant de fi­nir à la pou­bel­le. Or la plu­part des tis­sus mé­lan­gés ne peu­vent êt­re re­cy­clés... L'in­dus­trie de la mo­de se­rait-el­le de­ve­nue une usi­ne à dé­chet? zur Weg­werf­wa­re ge­wor­den. In je­dem Dis­coun­ter fin­den Sie heu­te ne­ben den Kar­tof­fel­chips auch Be­klei­dung und Schu­he für fast den glei­chen Preis.

3. SPIEGEL: Sie be­haup­ten, der Ein­satz von Po­ly­es­ter hat das Wachs­tum von so­ge­nann­ter Fast Fa­shion erst er­mög­licht. Per­schau: Der Ver­brauch von Po­ly­es­ter in der Tex­til­in­dus­trie ist seit dem Jahr 2000 re­gel­recht ex­plo­diert. Seit­dem ha­ben die Mo­de­ket­ten ih­re Kol­lek­tio­nen im­mer wei­ter nach oben ge­dreht. In­zwi­schen ent­hal­ten 60 Pro­zent un­se­rer Klei­dung Po­ly­es­ter­fa­sern. Sie sind bil­lig, leicht und wer­den da­her oft Na­tur­stof­fen wie Baum­wol­le bei­ge­mischt. Al­ler­dings kann man die­se Misch­wa­re kaum re­cy­celn. 4. SPIEGEL: Aber die Deut­schen sam­meln doch flei­ßig Alt­klei­der. Per­schau: Ja, al­ler­dings kann nur ein Bruch­teil der ge­sam­mel­ten Kla­mot­ten wie­der­ver­wer­tet wer­den. Die Se­cond-Hand-Märkte in Afri­ka oder Asi­en sind längst ge­sät­tigt, un desf eh len­ge­eig ne te tech­ni­sche Ver fah­ren,um­Kunstf as er­ge mis che­wie der inih­re Be stand te ile­zu­zer­leg en und als Gar­ne wie­der­zuv erw en­den. Die Rea­li­tät ist lei­der: Was heu­te Trend ist, ist mor­gen Müll. Es ist ein My­thos, dass aus al­len ge­sam­mel­ten T-Shirts neue Ho­sen ent­ste­hen. Ein Groß­teil der Tei­le wird ge­schred­dert und kommt ma­xi­mal noch als Dämm­stoff oder Putz­lap­pen zum Ein­satz.

„Die Pro­duk­ti­on von Klei­dung sstü­cken hat sich in den letz­ten 15 Jah­ren ver­dop­pelt – die Tra­ge­dau­er je­doch hal­biert.“

(©Istock)

Müs­sen wir uns stän­dig neue Kla­mot­ten kau­fen?

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.