Dop­pel­ter Amok-Fehl­alarm an Ul­mer Schu­le

Aalener Nachrichten - - WIR IM SÜDEN -

ULM (mö/lsw) - Zwei Amok-Fehl­alar­me an ei­nem Tag, vier Vor­fäl­le der glei­chen Art in zwei Jah­ren: Ver­mut­lich tech­ni­sche De­fek­te an ei­ner Schu­le in Ulm ha­ben am Di­ens­tag zwei Groß­ein­sät­ze von Si­cher­heits­kräf­ten aus­ge­löst.

Nach­dem sich die ers­te Alar­mie­rung am Di­ens­tag ge­gen 11 Uhr rasch als Feh­ler er­wie­sen hat­te und der Schul­be­trieb fast un­ge­stört wei­ter­lau­fen konn­te, rie­gel­ten Son­der­ein­satz­kräf­te die Um­ge­bung der Fried­rich-List-Schu­le nach dem zwei­ten Alarm um 13 Uhr si­cher­heits­hal­ber voll­stän­dig ab und durch­such­ten das Ge­bäu­de. „Im Prin­zip ist das aber ein Fehl­alarm so wie die Po­li­zei häu­fig Fehl­alar­me hat“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher. Die Schü­ler – die meis­ten von ih­nen hat­ten oh­ne­hin Mit­tags­pau­se und wa­ren nicht in der Schu­le – wur­den nach Hau­se ge­schickt.

Erst am 12. Sep­tem­ber hat­te an der der­sel­ben Schu­le in der In­nen­stadt ein tech­ni­scher De­fekt den Alarm in Gang ge­setzt. Laut Stadt­ver­wal­tung war wahr­schein­lich ein Ka­bel­scha­den der Aus­lö­ser. Kurz nach Schul­jah­res­be­ginn muss­ten Schü­ler und Leh­rer stun­den­lang in den Klas­sen­zim­mern auf Ent­war­nung war­ten.

Und: Be­reits im Herbst 2015 hat­te es ei­nen Fehl­alarm ge­ge­ben. Da­mals war von der Po­li­zei ein Kurz­schluss als Ur­sa­che ge­nannt wor­den.

Die Ul­mer Kul­tur­bür­ger­meis­te­rin Iris Mann ver­si­cher­te am Di­ens­tag, dass das städ­ti­sche Ge­bäu­de­ma­nage­ment zu­sam­men mit dem Elek­tro­fach­be­trieb, der die An­la­ge in­stal­liert und ge­war­tet hat, so­wie der Her­stel­ler­fir­ma auf der Su­che nach der Ur­sa­che sei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.