JE­DER GE­GEN­STAND HAT SEI­NE EI­GE­NE GE­SCHICH­TE

All About Italy (Germany) - - Kultobjekte - Mar­co Ber­tol­li­ni

Die Ge­schich­te und die Ge­schich­ten des ita­lie­ni­schen De­signs von 1902 bis 1998, er­zählt an­hand von 180 Kult­ob­jek­te des 20. Jahr­hun­derts, 5 Haupt­the­men und ei­ner Ana­ly­se der Ge­gen­warts­sze­ne. „Ge­schich­ten. Das ita­lie­ni­sche De­sign“heißt die Aus­stel­lung, die von Chi­a­ra Ales­si für die XI Tri­en­na­le De­sign Mu­se­um im Rah­men der Tri­en­na­le von Mai­land or­ga­ni­siert wur­de und bis Ja­nu­ar 2019 zu se­hen ist. Bei den fünf The­men­be­rei­chen sticht „Macht und For­men. Wenn De­si­gner Po­li­tik ma­chen“her­vor, das sich auf ei­ni­ge Schlüs­sel­mo­men­te der Ent­wick­lung des ita­lie­ni­schen De­signs kon­zen­triert, von 1933 bis zum Wirt­schafts­boom in den 50er Jah­ren, vom Ge­gen­de­sign der 60er und 70er Jah­re zur Glo­ba­li­sie­rung und dem in­ter­na­tio­na­len De­sign, das in den 80er Jah­ren be­gann, For­men an­zu­neh­men. „Land­kar­ten. Shif­ting Geo­gra­phy“un­ter­sucht die Pro­duk­ti­ons­ge­bie­te in ganz Ita­li­en und die be­son­de­ren Aspek­te ih­rer geo­gra­fi­schen La­ge, die ein ein­zig­ar­ti­ges Um­feld für die spe­zi­fi­schen Her­stel­lungs­pro­zes­se und die Ver­wen­dung von Ma­te­ria­li­en dar­stellt. „Ak­ti­en­markt.

Ein Num­mern­ka­rus­sell“ana­ly­siert da­ge­gen das ita­lie­ni­sche De­sign an­hand von Da­ten: von den Ver­kaufs­zah­len bis zu den Au­to­ren­rech­ten, von den kom­mer­zi­el­len Er­fol­gen bis zu den trau­ri­gen Flops.

Dann gibt es noch „Vom Tran­sis­tor bis zum Mond. De­sign and Tech­no­lo­gies“, das sich um die Fä­hig­keit der ita­lie­ni­schen De­si­gner dreht, die Neue­run­gen im elek­tro­ni­schen Be­reich und bei ex­pe­ri­men­tel­len Ma­te­ria­li­en zu in­ter­pre­tie­ren und in Qua­li­täts­pro­duk­te um­zu­set­zen. „Bil­der und Image: an­hand von Fo­to­gra­fi­en und die Zeit­schrif­ten“zeigt schließ­lich die Ge­schich­te des ita­lie­ni­schen De­signs als ei­ne Ge­schich­te der Kon­struk­ti­on, der Pro­jek­ti­on und der Ver­vie­fäl­ti­gung sei­nes Images, so­wie sei­ne Ver­brei­tung über die Mas­sen­me­di­en. Hier kann der Be­su­cher Zeit­schrif­ten und Fo­to­gra­fi­en aus den 50er bis zu den 80er Jah­ren be­trach­ten.

Die 180 Wer­ke wur­den als die re­prä­sen­ta­tivs­ten des ita­lie­ni­schen De­signs aus­ge­wählt, wo­bei sich die Aus­wahl auf Tech­no­lo­gie, in­no­va­ti­ve For­men, Äs­t­he­tik, Ex­pe­ri­men­tel­les, den le­gen­dä­ren Charme und na­tür­lich auf den Er­folg beim Pu­bli­kum kon­zen­triert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.