Der Laut­spre­cher

P. S.: Zwei kos­ten­lo­se Ex­tras gibt es in die­ser Aus­ga­be: Un­se­re New Or­leans Collec­tion mit ech­ten Song­pre­mie­ren auf CD und ein Ex­tra-heft zu Klang­in­stal­la­tio­nen mit Wand- und De­cken­laut­spre­chern. Viel Spaß da­mit!

Audio Test - - News - Ste­fan Go­e­de­cke

Was wur­de nicht schon al­les über die neu­en B&W 800 ge­schrie­ben! Wie oft ha­ben wir sie schon ge­hört: Auf Mes­sen, bei B&W di­rekt und so­gar bei un­se­ren Le­sern. Doch im Hör­raum, so ganz für uns eben, hat­ten wir sie noch nicht. Das soll­te sich in die­sem Som­mer (end­lich!) än­dern: B&W kam zu uns und brach­te das Spit­zen­mo­dell der Bri­ten di­rekt mit. Und wir durf­ten haut­nah er­le­ben, war­um B&W den Ruf hat, die Spit­ze des Laut­spre­cher­baus zu mar­kie­ren – und das seit Jahr­zehn­ten. Gleich drei Tes­ter lausch­ten da­bei der kurz­wei­li­gen und in­for­ma­ti­ven Vor­füh­rung von Ulf Sold­an, der das ei­ge­ne Pro­dukt in- und aus­wen­dig kennt, aber auch die ein oder an­de­re Ge­schich­te über die Ent­ste­hung und die Ent­wick­lung pa­rat hat­te, mit de­nen sich ei­ne rein tech­ni­sche Be­trach­tung der Bo­li­den ver­bie­tet. Denn das, was bei B&W pas­siert, ist eben Lei­den­schaft für Klang und Ton in ih­rer reins­ten Form. Da wird die Laut­spre­cher­mem­bran über Jah­re ent­wi­ckelt, um Schwin­gun­gen über die ge­sam­te Mem­bran­flä­che er­zeu­gen und auf den Punkt aus­klin­gen las­sen zu kön­nen. Ein da­für not­wen­di­ger Kunst­stoff wird über wirk­lich skur­ri­le We­ge ge­fun­den, die Chas­sis fak­tisch oh­ne Ei­gen­schall ge­zau­bert - es wur­de ge­tüf­telt und im­mer wie­der auch al­les in Fra­ge ge­stellt – bis – ja, bis al­les per­fekt ist. Und das hö­ren wir dann auch. Erst ge­mein­sam mit Ulf, dann durf­ten wir ei­ni­ge Wo­chen un­se­re Lieb­lings­stü­cke neu er­le­ben. Der Test, der da­bei ent­stand, ist sehr le­sens­wert und ich möch­te Ih­nen die­sen in die­sem Heft be­son­ders ans Herz le­gen. Doch nicht nur B&W zeigt in die­ser Aus­ga­be die Gren­ze des akus­tisch Mach­ba­ren. Mit Gau­der Akus­tik geht es im­mer noch ein Stück hand­werk­lich ver­lieb­ter, phy­si­ka­lisch poin­tier­ter aber eben auch „ein“Stück teu­rer. In die­ser Aus­ga­be stel­len wir die Ar­co­na 200 vor, die preis­lich un­ter der 15000 Eu­ro Schall­gren­ze liegt, aber als gro­ße Vier-we­ge Stand­box die Ge­ne der ganz gro­ßen Gau­der be­reits in sich trägt. So hat Dr. Ro­land Gau­der bei der Ar­co­na-se­rie ein Dop­pel­bass-bass­re­flex-sys­tem mit Hoch­pass­fil­te­rung ver­baut und er­mög­licht mit­tels Steck­brü­cke ei­ne 4-fach Raum­kor­rek­tur. Wie das dann klingt, er­fah­ren Sie in un­se­rem Test. Wer es ein Stück klei­ner aber noch im­mer klang­lich groß mag, dem sei­en die Ju­bi­lä­ums-laut­spre­cher von Can­ton ans Herz ge­legt. Wie im­mer schafft es die Ma­nu­fak­tur aus dem Tau­nus, gro­ßen Klang für ver­gleichs­wei­se we­nig Geld zu pro­du­zie­ren. Da­bei packt Can­ton zum 45-jäh­ri­gen Fir­men­ju­bi­lä­um je­de Men­ge Ex­tras aus den gro­ßen Se­ri­en in die A 45 hin­ein und be­schenkt da­mit sei­ne Fans zum Ge­burts­tag – so soll das sein! Die pas­sen­den Ver­stär­ker und Zu­spie­ler in die­ser Aus­ga­be kom­men von Qua­dral mit der neu­en Au­rum-se­rie und He­gel. Noch eins möch­te ich nicht un­er­wähnt las­sen: Tan­ken Sie noch E10 oder mö­gen Sie doch lie­ber das ok­tan­stär­ke­re Su­per im Tank? Ich per­sön­lich ha­be mich für den bes­se­ren Treib­stoff ent­schie­den. Lang­le­big­keit und Leis­tungs­fä­hig­keit sind für mich die ent­schei­den­den Fak­to­ren. Au­di­o­quest macht mit dem Nia­ga­ra 1000 aus „nor­ma­lem“230 Volt den „Su­per-strom“. Und das kann man hö­ren. Bes­se­rer Treib­stoff eben für Ih­re Hi­fi-an­la­ge.

Jetzt wün­sche ich Ih­nen noch ei­ni­ge klang­vol­le Son­nen­ta­ge, nicht oh­ne Sie für die lo­kal in­ter­es­san­tes­te Hi­fi-mes­se auf­merk­sam zu ma­chen. Am 18. No­vem­ber öff­nen wir wie­der un­se­re Hör­räu­me für die Aus­stel­ler der Mit­tel­deut­schen Hi­fi-ta­ge. Ich wür­de mich freu­en, Sie bei uns zu se­hen.

Es grüßt herz­lich aus der Re­dak­ti­on

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.