6. The Jel­ly Roll Men – Da­te Bait (Welt­neu­heit)

Audio Test - - Magazin -

Der Na­me der Band lei­tet sich von Jel­ly Roll Mor­ten ab. Die­ser ver­öf­fent­lich­te 1915 ei­ne Auf­nah­me un­ter dem Na­men „Chi­ca­go Blues“, wel­ches so be­liebt war, dass er es „Jel­ly Roll Blues“nann­te. Da­bei wol­len sie ge­nau in die­se Fuß­stap­fen tre­ten und den „Old School Blues“für je­der­mann zu­gäng­lich ma­chen. Die bei­den Thor­vald­sen-brü­der Kent Erik (Front­man) und Tho­mas Grim (Gi­tar­re) grün­de­ten die Band 2010. Trotz ih­rer Büh­nen-pos­sen neh­men die­se Jungs ih­re Mu­sik ernst und spie­len den Old-school-blues, ge­nau wie er sein soll­te. Mit „Da­te Bait“ist ei­ne Per­le die­ser Band auf un­se­re CD ge­bannt wor­den. Den Lieb­ha­bern sei ihr De­büt-al­bum „Jel­ly Roll Shuf­fle“emp­foh­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.