Vor­sicht, Cor­rect­ness

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Meinung & Dialog -

Zu „An­ne Will wird Fall für den Rund­funk­rat“(Pan­ora­ma) vom 9. No­vem­ber: Jetzt wird wie­der mo­niert, dass An­ne Will nicht en­er­gi­scher ge­gen die kru­den Äu­ße­run­gen ei­ner Is­la­mis­tin vor­ge­gan­gen ist und ihr statt­des­sen ei­ne Büh­ne für Kriegs­pro­pa­gan­da und Ver­herr­li­chung des „Is­la­mi­schen Staa­tes“ge­bo­ten hat. Aber wahr­schein­lich tat sie es aus dem­sel­ben Grund, aus dem sich auch die Po­li­zei in der Köl­ner Sil­ves­ter­nacht nicht ge­traut hat ein­zu­grei­fen. War­um selbst straf­fäl­lig ge­wor­de­ne Flücht­lin­ge nicht ab­ge­scho­ben wer­den und statt­des­sen wei­ter So­zi­al­hil­fe kas­sie­ren. Über­haupt Flücht­lin­ge bald mehr Rech­te ha­ben als die ei­ge­ne Be­völ­ke­rung. Aus lau­ter „Po­li­ti­cal Cor­rect­ness“. Weil sich kaum noch ei­ner traut, et­was da­ge­gen zu sa­gen, um nicht als Na­zi und Aus­län­der­has­ser an­ge­gan­gen zu wer­den.

Markt­ober­dorf

Pe­tra Rapprich, Augs­bur­ger All­ge­mei­ne

Brie­fe an die Zei­tung

Post­fach:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.