Und al­le sa­gen, was Sie wol­len!

Tech­nik Ein Pro­gramm macht es mög­lich, Ori­gi­nal­stim­men zu fäl­schen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite - VON WOLF­GANG SCHÜTZ

Augs­burg

Ei­ner­seits ist das ja wit­zig. Da könn­te man zum Bei­spiel An­ge­la Mer­kels Stim­me sa­gen las­sen: „Tut mir leid, wir schaf­fen das wohl doch nicht.“In Ori­gi­nal­stim­me! Das ist je­den­falls der Lieb­lings­gag hier­zu­lan­de, seit die US-Fir­ma Ado­be ih­re neu­es­te Ent­wick­lung vor­ge­stellt hat. Mit dem Pro­gramm „VoCo“näm­lich kann man je­de Stim­me al­les sa­gen las­sen. Man braucht da­zu nur 20 Mi­nu­ten Ori­gi­nal­ma­te­ri­al, den Rest macht der Com­pu­ter. Bei Mer­kel kein Pro­blem. Oder bei Trump. Der könn­te sa­gen: „Rein­ge­fal­len! Sie ha­ben Her­man Muns­ter ge­wählt!“

An­de­rer­seits ist das na­tür­lich aber nicht wit­zig. Denn wer soll noch un­ter­schei­den kön­nen, wel­ches Ton­do­ku­ment echt ist? Wer noch wis­sen, wer was wirk­lich ge­sagt hat? Das Phä­no­men ist dank eben je­ner US-Fir­ma Ado­be fürs Se­hen ja be­reits be­kannt. Mit de­ren Pro­gramm Pho­to­shop näm­lich kann man Bil­der so leicht und gut ma­ni­pu­lie­ren, dass kei­ner mehr so ein­fach sei­nen Au­gen trau­en soll­te. Per­fek­tio­nier­te De­kol­le­tés, dra­ma­ti­sche Him­mel­s­pan­ora­men, Skan­dal­mon­ta­gen über­all. Und jetzt sol­len wir auch un­se­ren Oh­ren nicht mehr trau­en dür­fen?

Dass uns die Wirk­lich­keit noch mehr ab­han­den­kom­men könn­te, füg­ten auch gleich noch For­scher aus St­an­ford an, die ge­ra­de mit ei­nem Pro­gramm ex­pe­ri­men­tie­ren, das auch die Mi­mik und Ges­tik in Vi­de­os fäl­schen kann. Da könn­te es wie­der wit­zig wer­den: War der Re­den hal­ten­de Ed­mund Stoi­ber der ers­te Pro­to­typ, in Wort und Bild noch ru­ckelnd? Aber selbst Ado­be er­kennt den Ernst und ver­spricht: Al­le ma­ni­pu­lier­ten Da­tei­en wä­ren mar­kiert und al­so er­kenn­bar. Aber wer ach­tet da noch drauf, wenn der Ge­sprächs­part­ner lau­ter tol­le Din­ge sagt und auch noch ver­si­chert: „Sie kön­nen das al­les sen­den!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.