Ju­gend­li­cher er­blin­det

Kri­mi­na­li­tät Ein Au­ge wur­de durch ei­ne La­ser­poin­ter-Atta­cke schwer be­schä­digt

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Bayern | -

Nürn­berg

Oft sind die Zie­le Pi­lo­ten und Lok­füh­rer, meist geht es glimpf­lich aus – doch nach ei­ner La­ser­poin­ter-Atta­cke in Nürn­berg ist nun ein Ju­gend­li­cher auf ei­nem Au­ge na­he­zu er­blin­det. Die Po­li­zei sucht nach Zeu­gen. Das dürf­te schwer wer­den, liegt der Vor­fall doch meh­re­re Wo­chen zu­rück: Der Ju­gend­li­che war am Nach­mit­tag des 13. Ok­to­bers in ei­ner U-Bahn­sta­ti­on auf der Roll­trep­pe nach oben ge­fah­ren. „Plötz­lich be­merk­te er ei­nen grü­nen La­ser­strahl, der ihn kurz dar­auf im Au­ge blen­de­te“, schil­der­te die Po­li­zei. Mit schlim­men Fol­gen: „Ei­ni­ge Zeit spä­ter ver­schlech­ter­te sich die Seh­fä­hig­keit des Ju­gend­li­chen enorm. In­zwi­schen ist er auf ei­nem Au­ge na­he­zu er­blin­det.“

La­ser­poin­ter bün­deln Licht­strah­len ein­heit­li­cher Wel­len­län­ge. Sie wer­den in fünf Klas­sen ein­ge­teilt. Bis Klas­se zwei gel­ten die Strah­len als un­ge­fähr­lich: Das Au­ge schließt sich re­flex­ar­tig, be­vor es zu ei­ner Ver­let­zung der Netz­haut kom­men kann. Al­les was über ei­ne Strah­len­stär­ke von ei­nem Mil­li­watt hin­aus­geht, kann je­doch ge­fähr­lich wer­den – und im Han­del sind La­ser­poin­ter mit mehr als zehn Mil­li­watt er­hält­lich. Zur be­son­de­ren Ge­fahr wer­den sie, wenn Au­to­fah­rer, Zug­füh­rer so­wie Pi­lo­ten da­mit ge­blen­det wer­den. Jahr für Jahr wer­den in Deutsch­land meh­re­re hun­dert Blend-Atta­cken ge­mel­det.

Da­bei wer­den La­ser­poin­ter viel­fach auch sehr nutz­brin­gend ver­wen­det: Mit­hil­fe des Licht­bün­dels ru­fen et­wa Com­pu­ter In­for­ma­tio­nen von Da­ten­trä­gern ab, kön­nen Haa­re und Tä­to­wie­run­gen ent­fernt und die Au­gen von Fehl­sich­ti­gen be­han­delt wer­den. In der In­dus­trie wird per La­ser ge­schnit­ten, ge­bohrt und ge­fräst.

Fo­to: dpa

La­ser­poin­ter bün­deln Licht­strah­len ein­heit­li­cher Wel­len­län­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.