Ar­min Veh

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport -

Der Spie­ler Ar­min Veh, der An­fang der 80er Jah­re das Tri­kot von

trug, hät­te un­ter ei­nem Trai­ner Ar­min Veh kein leich­tes Le­ben. „So ein Typ“, sagt Veh, „hät­te es heu­te schwer mit mir.“Die­ser Typ, der er da­mals war, pfleg­te ei­nen fi­li­gra­nen Um­gang mit dem Ball, war schnell und ta­len­tiert. Was an­de­re sich er­ar­bei­ten muss­ten, ist ihm vor die Fü­ße ge­fal­len. Dar­un­ter lei­den mit­un­ter der ab­so­lu­te Wil­le und die Be­reit­schaft, sich zu quä­len. Mit 29 be­en­de­te er sei­ne Spie­ler­kar­rie­re beim Zweit­li­gis­ten Bay­reuth und über­nahm als Trai­ner sei­nen

der in der Bay­ern­li­ga zu Hau­se war. Als Trai­ner ent­wi­ckel­te er das, was ihm als Spie­ler ge­fehlt hat. 2007 ge­wann er mit dem über­ra­schend die Nach Sta­tio­nen in Wolfs­burg, Ham­burg, Frank­furt, der Rück­kehr nach Stuttgart und Frank­furt, ist er seit März frei­ge­stellt. Veh, der mit sei­ner Frau He­le­na in Bon­stet­ten (Land­kreis Augs­burg) lebt und Va­ter zwei­er er­wach­se­ner Söh­ne ist, will we­nigs­tens bis zum Sai­son­en­de pau­sie­ren. Der

und Be­sit­zer ei­nes Flat Coated Re­trie­ver ist zur­zeit re­gel­mä­ßig im von Sport1 zu se­hen. Sein Ho­no­rar da­für geht an den Tier­schutz. (as)

Mön­chen­glad­bach FC Augs­burg, VfB Stuttgart Meis­ter­schaft. Hun­de­lieb­ha­ber „Dop­pel­pass“ Bo­rus­sia Hei­mat­ver­ein

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.