Schwa­bens SPD un­ter Druck

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Bayern -

Es sind un­ru­hi­ge Zei­ten für die schwä­bi­sche SPD. Da sind die Er­mitt­lun­gen der Staats­an­walt­schaft ge­gen ih­ren Vor­sit­zen­den Li­nus Förs­ter, der sich noch im­mer nicht ge­gen­über sei­nen Ge­nos­sen zu den Vor­wür­fen er­klärt hat. Förs­ter trat zwar nicht zu­rück, lässt je­doch sein Amt ru­hen. Die Af­fä­re um den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten fällt aus­ge­rech­net in ei­ne Pha­se, in de­nen die Schwa­ben-SPD ei­ne star­ke Füh­rung ge­braucht hät­te und Ver­hand­lungs­ge­schick ge­fragt ist.

Ge­ra­de jetzt geht es dar­um, schwä­bi­sche Kan­di­da­ten aus­sichts­reich auf der baye­ri­schen Lis­te für die Bun­des­tags­wahl im Herbst 2017 zu plat­zie­ren. Das wie­der­um wird schwer ge­nug. Rea­lis­tisch ge­se­hen droht der Schwa­ben-SPD der Ver­lust ei­nes ih­rer drei Man­da­te. Ul­ri­ke Bahr und Karl-Heinz Brun­ner soll­te der Wie­der­ein­zug ins Ber­li­ner Par­la­ment ge­lin­gen. Doch für die an­de­ren Be­wer­ber könn­te es rich­tig eng wer­den.

Das liegt vor al­lem an der Arith­me­tik der baye­ri­schen Lan­des­lis­te. Schon Platz 20 könn­te am En­de nicht mehr für ein Man­dat rei­chen. Es sieht je­den­falls nicht da­nach aus, als soll­te die SPD ihr Wah­l­er­geb­nis von 2013 deut­lich ver­bes­sern kön­nen. Ganz im Ge­gen­teil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.