Neon­gel­be Schu­he ha­ben sich be­währt

War­um Tho­mas Zott von der SpVgg Au­er­bach-Streit­heim vom Ab­wehr­spie­ler zum Tor­jä­ger um­funk­tio­niert wur­de

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land - VON OLI­VER REI­SER

Hor­gau-Au­er­bach

Seit Ur­zei­ten kickt Tho­mas Zott für die SpVgg Au­er­bach-Streit­heim. Als In­nen­ver­tei­di­ger oder Li­be­ro hat der 29-Jäh­ri­ge bis­her eher um den ei­ge­nen Straf­raum her­um­ge­grätscht. Seit Be­ginn die­ser Sai­son spielt Zott in vor­ders­ter Front – und zeigt sich da äu­ßerst treff­si­cher. Nach vier Dop­pel­packs ge­lang ihm zu­letzt beim 4:1-Sieg ge­gen den TSV Neu­säß II so­gar ein Drei­er­pack, mit dem er sein To­re­kon­to auf 15 Tref­fer schraub­te. Er ist da­mit mit Si­cher­heit ei­ner der Auf­stei­ger der nun zu En­de ge­hen­den Vor­run­de.

Für die SpVgg Au­er­bach-Streit­heim steht am Sonn­tag in der Fuß­ball-Kreis­klas­se Nordwest ein Der­by beim TSV Wel­den auf dem Pro­gramm. „Für un­se­ren Trai­ner Oli­ver Rem­mert ist das ein Heim­spiel“, lacht Tho­mas Zott, „der wohnt in Wel­den.“Klar, dass er sei­ne Schütz­lin­ge be­son­ders mo­ti­vie­ren wird. „Wir müs­sen ge­win­nen, wenn wir vor­ne dran­blei­ben wol­len“, sagt Tho­mas Zott, be­vor er sich den Fra­gen der AZ-El­fer­ket­te stellt. ● Bun­te oder schwar­ze Schu­he? Bunt! Wenn mir wel­che ge­fal­len, kau­fe ich sie. Im Trai­ning wit­zeln wir über Mar­kie­rungs­schu­he, die auf­fal­len. Der­zeit sind mei­ne neon­gelb. Aber sie ha­sich ben be­währt. Ich hab’ schon 15-mal ge­trof­fen. ● FCA oder FCB? Auf kei­nen Fall Bay­ern! Als Kind war ich BVB-Fan. Seit der FC Augsburg in der Bun­des­li­ga ist, bin ich FCAFan. ● Fisch oder Fleisch? Ge­mischt. Mitt­ler­wei­le es­se ich auch Fisch. Am liebs­ten ist mir aber nach wie vor ein Zwie­bel­rost­bra­ten mit Käs­s­pat­zen. ● Buch oder Ki­no? Ich le­se nicht so ger­ne, al­so

Ki­no. Wird wie­der mal Zeit, ei­nen Film an­zu­schau­en. Viel­leicht in der Win­ter­pau­se? ● Ord­nungs­fa­na­ti­ker oder Cha­ot? Eher Ord­nungs­fa­na­ti­ker. Wenn man ei­ne ei­ge­ne Woh­nung hat, muss man sie auch in Schuss hal­ten.

● Strand oder Ber­ge? Bei­des. Ich bin gern am Strand, aber auch gern in den Ber­gen. Bei ei­nem Hüt­ten­auf­ent­halt bin ich im­mer da­bei. Über Hei­lig Drei Kö­nig fah­ren wir mit der Mann­schaft zum Ski­fah­ren. Das muss nicht sein. Ich be­vor­zu­ge das ge­müt­li­che Bei­sam­men­sein. ● Früh­auf­ste­her oder Lang­schlä­fer? Ich bin in der Land­wirt­schaft an­ge­stellt. Da muss ich un­ter der Wo­che früh auf­ste­hen. Am Wo­che­n­en­de

schla­fe ich da­für um­so län­ger. ● Ad­vents­markt oder Dis­co? Bei­des. Am bes­ten auf dem Weih­nachts­markt rat­schen und vor­glü­hen und dann in die Dis­co. ● He­le­ne Fi­scher oder AC/DC? Ich bin für al­les of­fen. Ich hö­re He­le­ne Fi­scher, aber auch mal AC/DC vor dem Spiel zur Mo­ti­va­ti­on.

● To­re ver­hin­dern oder schie­ßen? To­re schie­ßen ist viel schö­ner. Frü­her ha­be ich ja haupt­säch­lich In­nen­ver­tei­di­ger oder Li­be­ro ge­spielt. Aber das war nicht der ein­zi­ge Grund, war­um ich wei­ter vor­ne agie­ren woll­te. Als Ab­wehr­spie­ler ha­be ich im­mer ge­schimpft, wenn die Stür­mer die Chan­cen fahr­läs­sig ver­ge­ben ha­ben. Erst vor die­ser Sai­son hat mich der Oli (Rem­mert) in den An­griff ge­stellt. Nun muss ich zei­gen, dass ich es bes­ser ma­che. ● Kreis­li­ga oder Kreis­klas­se? Wir ha­ben ei­ne gu­te Kreis­klas­sen­mann­schaft, aber für die Kreis­li­ga sind wir noch zu schwach. Aber dar­an ar­bei­ten wir.

Fo­to: Tautz

Tho­mas Zott hat in die­ser Sai­son schon 15-mal für die SpVgg Au­er­bach ge­trof­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.