Fast wie zu glor­rei­chen Kla­van-Zei­ten

Ein­zel­kri­tik Mar­tin Hin­te­reg­ger lie­fert sein bes­tes Spiel im FCA-Dress ab

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Regional - Es kön­nen nur Spie­ler be­wer­tet wer­den, die min­des­tens 30 Mi­nu­ten im Ein­satz wa­ren.

Da­mit darf man zu­frie­den sein. Nach­dem FCA-Trai­ner Dirk Schus­ter fast den kom­plet­ten Sturm er­set­zen muss­te, war das 0:0 ge­gen Her­tha BSC ein gu­tes Re­sul­tat. Vor al­lem in der Ver­tei­di­gung konn­te der FC Augs­burg ge­gen Her­tha BSC am Sams­tag glän­zen. Die Spie­ler in der Ein­zel­kri­tik.

● Mar­win Hitz Bot ei­ne gu­te Vor­stel­lung und re­agier­te zwei­mal her­vor­ra­gend. Das mit den Ab­schlä­gen muss er ein biss­chen üben. No­te 2

● Paul Ver­ha­egh So­li­de Vor­stel­lung des Ka­pi­täns. Ver­ha­egh ist ei­ner, der beißt, wenn es dar­auf an­kommt. Sei­ne Vor­stö­ße wa­ren nicht so wir­kungs­voll wie in In­gol­stadt, den­noch konn­te sich sei­ne Leis­tung se­hen las­sen. No­te 2,5

● Chris­toph Jan­ker Wenn die Schnel­lig­keit fehlt, muss man Din­ge mit Rou­ti­ne lö­sen. Jan­ker tat das. Der Ex-Hert­ha­ner war auf­merk­sam und kon­zen­triert. No­te 2,5

● Mar­tin Hin­te­reg­ger Zog sich nach ei­nem Zwei­kampf in der 73. Mi­nu­te ei­nen Na­sen­bein­bruch zu und war bis zu die­sem Zeit­punkt bes­ter Ab­wehr­spie­ler beim FCA. Er er­in­ner­te an glor­rei­che Kla­van-Zei­ten. Hät­te in der ers­ten Hälf­te so­gar ein Tor er­zie­len kön­nen. No­te 2

● Kon­stan­ti­nos Sta­fy­li­dis Es dau­er­te ei­ne Zeit, bis der Grie­che in Schwung kam. Ließ in der ers­ten Hälf­te dem ehe­ma­li­gen FCA-Spie­ler Ess­wein zu viel Platz und Raum. Nach dem Wech­sel mach­te es Sta­fy­li­dis bes­ser. No­te 3,5

● Do­mi­nik Kohr Leis­te­te sich haar­sträu­ben­de Fehl­päs­se in der ers­ten Hälf­te und fand da kaum ins Spiel. Die Gel­be Kar­te, die er sich dann ab­hol­te, pass­te da­zu ins Bild. Nach dem Wech­sel wur­de er si­che­rer, den­noch, von sei­ner Nor­mal­form war Kohr weit ent­fernt. No­te 4,5

● Da­ni­el Bai­er Ihm fehl­ten oft die An­spiel­sta­tio­nen, mach­te aber das Bes­te aus der Si­tua­ti­on. Klu­ge Päs­se ge­lan­gen ihm trotz der dicht ge­staf­fel­ten Her­tha-Ab­wehr. Über­zeu­gend auch im kämp­fe­ri­schen Be­reich. No­te 3

● Jo­na­than Schmid Hat­te in der ers­ten Hälf­te zwei ganz gu­te Ak­tio­nen, aber das war es dann auch. Da muss mehr kom­men. In man­chen Sze­nen ist der An­grei­fer viel zu zag­haft und es fehlt die Durch­schlags­kraft. Man­geln­den Kampf­geist konn­te man ihm nicht vor­wer­fen. Für ihn kam nach 70 Mi­nu­ten der Ös­ter­rei­cher Ge­org Teigl. No­te 4,5 ● Ha­lil Alt­in­top Es ge­lang ihm we­nig an die­sem Tag. Er war zwar viel un­ter­wegs, aber ihm fehl­ten die zün­den­den Ide­en, für die er an­sons­ten be­kannt ist. Nach 82 Mi­nu­ten muss­te er raus. Jan Mora­vek wur­de für ihn ein­ge­wech­selt. No­te 4 ● Phil­ipp Max Kommt auf der lin­ken Au­ßen­bahn jetzt ein biss­chen bes­ser in Tritt. Die rich­tig gu­ten Sze­nen feh­len zwar noch, aber Max lief viel und war sehr be­müht. Im Ver­gleich zu Jo­na­than Schmid hat­te er et­was mehr Zug. No­te 4

● Dong-Won Ji Man merk­te ihm schon an, dass er nicht ganz fit ist. Konn­te nach sei­nen gu­ten Auf­trit­ten in den letz­ten Spie­len nicht ganz über­zeu­gen. Man merkt ihm auch deut­lich an, wenn sein Kum­pel JaCheol Koo nicht spielt. Süd­ko­rea im Dop­pel­pack – läuft bes­ser. No­te 4

● Ge­org Teigl War noch in den letz­ten 20 Mi­nu­ten im Spiel. Der Ös­ter­rei­cher lös­te Schmid ab, wirk­te aber in den ers­ten Mi­nu­ten nach sei­ner Ein­wechs­lung et­was ner­vös.

● Go­j­ko Ka­car Kam nach 73 Mi­nu­ten für Hin­te­reg­ger und spiel­te bis zum En­de feh­ler­frei.

● Jan Mora­vek Half nach sei­ner Ein­wechs­lung für Alt­in­top (82.) mit, das 0:0 über die Zeit zu brin­gen. (wla)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.