Sa­nie­rung des Kirch­turms wird teu­er

Pfar­rei Ar­chi­tekt stellt er­heb­li­che Schä­den fest. Und auch in Sa­chen Fi­nan­zie­rung klafft ei­ne Lü­cke von rund 20000 Eu­ro. Pfar­rei in Wal­kerts­ho­fen ist auf Spen­den an­ge­wie­sen und über­legt sich wei­te­re Maß­nah­men zur Fi­nan­zie­rung

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Die Stauden Und Ihre Nachbarn - VON KA­RIN MARZ

Wal­kerts­ho­fen

Auf die Pfar­rei Wal­kerts­ho­fen kom­men ho­he Kos­ten zu. 480000 Eu­ro soll die Sa­nie­rung des Kirch­turms kos­ten. Die Grün­de da­für zeig­te der Ar­chi­tekt Chris­ti­an Bos­se wäh­rend der Pfarr­ver­samm­lung den Be­su­chern.

Die Bal­ken des Da­ches sind ver­fault und müs­sen er­neu­ert wer­den. Vor al­lem die Fu­gen der St­ein­fas­sa­de sind den An­ga­ben des Ar­chi­tek­ten ein gro­ßes Pro­blem. Hier wur­den da­mals teil­wei­se hol­län­di­sche Klin­ker­stei­ne ver­wen­det, die mit dem an­ge­brach­ten Fu­gen­ma­te­ri­al nicht zu­sam­men pas­sen. Die Fu­gen sind zu hart und ma­chen auf. Da­her kann in die of­fe­nen Fu­gen Was­ser ein­tre­ten und es sind be­reits Frost­schä­den ent­stan­den. Aus ei­ni­gen Fu­gen sprießt so­gar Gras und Moos. Auf Bil­der zeig­te Bos­se auch Ris­se der Fas­sa­de und, an wel­chen Stel­len be­reits Bau­tei­le aus der Fas­sa­de her­un­ter­ge­fal­len sind. So­gar mit der blo­ßen Hand kön­nen teil­wei­se Auf­sät­ze hin- und her ge­scho­ben wer­den. Da­her müs­sen die Fu­gen, die Zie­gel, ver­schie­de­ne Bau­tei­le und die vor­han­de­nen Ein­ble­chun­gen aus Blei er­neu­ert wer­den. Um ei­ne Ge­fähr­dung für die Kir­chen- und Fried­hofs­be­su­cher aus­zu­schlie­ßen, wur­de be­reits ein Ge­rüst mit Si­cher­heits­netz an­ge­bracht. Wie kann nun die­se not­wen­di­ge Sa­nie­rungs­maß­nah­me fi­nan­ziert wer­den? Dar­über be­rich­te­te Kir­chen­pfle­ger And­reas Ker­ler. 75 Pro­zent Zu­schuss­gel­der konn­te Ker­ler nach zä­hen Ver­hand­lun­gen mit der Bi­schöf­li­chen Fi­nanz­kam­mer der Diö­ze­se Augs­burg für die Pfar­rei ver­ein­ba­ren. Nach Ab­zug al­ler Zu­schüs­se und Ei­gen­ka­pi­tal (sie­he In­fo) bleibt al­ler­dings für die Pfar­rei ei­ne Fi­nanz­lü­cke von 20000 Eu­ro. „Wir sind da­her drin­gend auf Spen­den an­ge­wie­sen“, ap­pel­lier­te Ker­ler an die Be­su­cher.

Ei­ni­ge un­ter­stüt­zen­de Maß­nah­men hat sich der Pfarr­ge­mein­de­rat be­reits aus­ge­dacht. So soll in Zu­kunft der Er­lös aus der Früh­stücks­ak­ti­on und auch ein­mal im Mo­nat die Kol­lek­te für die Kir­chen­re­no­vie­rung ver­wen­det wer­den. Und der Ver­kaufs­er­lös ei­nes selbst ge­stal­te­ten Ka­len­ders mit Fo­tos der Kir­che St. Al­ban soll eben­so der Sa­nie­rung zu­gu­te­kom­men. Groß war auch das In­ter­es­se der Bür­ger an der Maß­nah­me.

Vor al­lem Fra­gen zur Sta­tik des Turms, zum Ablauf der Sa­nie­rungs­ar­bei­ten, zur Kos­ten­kal­ku­la­ti­on so­wie zu den Un­ter­schie­den zwi­schen den da­mals und jetzt ver­wen­de­ten Ma­te­ria­li­en hat­ten die An­we­sen­den, die Bos­se be­ant­wor­te­te.

Auch die Sa­nie­rung des Kir­chen­schiffs steht an

Wäh­rend der Win­ter­mo­na­te soll nun die Aus­schrei­bung er­fol­gen, da­mit im zei­ti­gen Früh­jahr mit den Ar­bei­ten be­gon­nen wer­den kann. Mit cir­ca vier Mo­na­ten Bau­zeit rech­net der Ar­chi­tekt. Die zwei­te Bau­maß­nah­me, die die Kir­chen­ver­wal­tung dann eben­so in An­griff neh­men will, ist die Sa­nie­rung der Au­ßen­fas­sa­de des Kir­chen­schiffs. Dies ist für das Jahr 2018 ge­plant. Hier­für wird wahr­schein­lich noch­mals die glei­che Sum­me an­fal­len. Ge­naue Zah­len lie­gen hier­für al­ler­dings noch nicht vor.

Fo­to: To­bi­as Atz­kern

Der Kirch­turm in Wal­kerts­ho­fen ist sa­nie­rungs­be­dürf­tig. Die not­wen­di­gen Ar­bei­ten kos­ten der Pfar­rei ei­nen gro­ßen Bat­zen Geld.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.