Deutsch­lands Fern­se­hen ist aus­ge­zeich­net

Preis­ver­lei­hung Bei den Em­my-Ver­lei­hun­gen in New York ge­win­nen gleich drei deut­sche Pro­duk­tio­nen. Das gibt Rü­cken­wind

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Panorama -

New York

Am En­de kann Chris­tia­ne Paul sich die Glücks­trä­nen nicht mehr ver­knei­fen. Die gro­ße Büh­ne im Ball­saal des New Yor­ker Hil­ton Ho­tel hat die 42-Jäh­ri­ge ver­las­sen und po­siert für Fo­to­gra­fen. Sie hält ei­ne gol­de­ne Tro­phäe in die Hö­he, die viel­leicht be­gehr­tes­te der ge­sam­ten TV-Bran­che – den Em­my. Nach Wor­ten muss sie erst su­chen. „Es ist der Ham­mer“, sagt Paul. „Das ist das Größ­te, was mir bis jetzt in mei­nem Le­ben pas­siert ist.“

Die ge­bür­ti­ge Ber­li­ne­rin hat den Preis für den WDR- Film „Un­term Ra­dar“be­kom­men. Der Thril­ler er­zählt die Ge­schich­te ei­ner Mut­ter (Chris­tia­ne Paul), von Be­ruf Rich­te­rin, die nicht glau­ben kann, dass ih­re Toch­ter in ei­nen ter­ro­ris­ti­schen An­schlag ver­wi­ckelt ist. Dass Paul und zwei deut­sche Pro­duk­tio­nen – die RTL- Se­rie „Deutsch­land 83“ und der Do­ku­men­tar­film „Krieg der Lü­gen“– den In­ter­na­tio­nal Em­my be­kom­men, gibt an die­sem Abend nicht nur den Ge­win­nern Rü­cken­wind. „Ich glau­be, dass sich das Deutsch­land­bild kom­plett ver­än­dert hat, sich kom­plett ge­dreht hat“, sagt Jörg Win­ger, der „Deutsch­land 83“pro­du­ziert hat. Dar­in geht es um ei­nen zum Sta­siSpi­on ge­wor­de­nen ost­deut­schen Sol­da­ten (ge­spielt von Jo­nas Nay).

Denn auch wenn sich die Bran­che wan­delt: Vie­le deut­sche TV-Ma­cher bli­cken bis heu­te jen­seits des At­lan­tiks, um sich die ei­nen oder an­de­ren Tricks und Knif­fe ab­zu­gu­cken. Man ha­be ver­sucht, „von den bes­ten Fern­seh­na­tio­nen zu ler­nen“, sagt Win­ger und er­zählt vom Über­schwang, der heu­te an der Ostund West­küs­te bei Ge­sprä­chen über Deutsch­land herr­sche.

Nur 30 Se­kun­den ha­ben die Ge­win­ner, um auf der Büh­ne Dan­kes­wor­te zu spre­chen. „Krieg der Lü­gen“-Re­gis­seur Matthias Bitt­ner ruft im Sie­ges­tau­mel nur noch ein lan­ges „Aaa­we­so­oo­me!“ins Mi­kro­fon – „Spiiit­zeee!“Als er und sein Team die Ar­beit am Do­ku­men­tar- film um die Vor­ge­schich­te zum Irak-Krieg 2003 vor mehr als fünf Jah­ren be­gan­nen, hät­ten sie sich die­se Krö­nung si­cher nicht er­träumt.

Der auf Fes­ti­vals ge­fei­er­te Film war als Ab­schluss­werk an der Film­aka­de­mie Ba­den-Würt­tem­berg in Lud­wigs­burg ent­stan­den.

Auch wenn es für Flo­ri­an Stet­ter, der als bes­ter Haupt­dar­stel­ler in der ARD- Se­rie „Nackt un­ter Wöl­fen“no­mi­niert war und dann Dus­tin Hoff­man un­ter­lag, nicht reich­te, hat die­ser Abend dem deut­schen Fern­se­hen ei­nen Mo­ti­va­ti­ons­schub ver­passt.

Fo­to: afp

Die Re­gis­seu­re von „Krieg der Lü­gen“be­kom­men auch ei­nen Em­my.

Auch das Team der Fern­seh­se­rie von „Deutsch­land 83“wird aus­ge­zeich­net.

Fo­tos (2): dpa

Chris­tia­ne Paul be­kommt den Em­my als bes­te Haupt­dar­stel­le­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.