Das ers­te Mal in ih­rem Le­ben: Die CSU-Che­fin wählt SPD

Po­li­tik Ins­ge­samt vier Po­li­ti­ker aus dem Land­kreis Augs­burg dür­fen den Bun­des­prä­si­den­ten be­stim­men. Für drei von ih­nen ist es ei­ne Pre­mie­re

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburger Land - VON CHRIS­TOPH FREY

Das hät­te sich Ca­ro­li­na Traut­ner vor ein paar Jah­ren wohl auch nicht träu­men las­sen: Dass sie, die CSU-Kreis­vor­sit­zen­de und -Land­tags­ab­ge­ord­ne­te, ei­nen SPD-Mann wählt und sich auf die­sen Tag auch noch rie­sig freut. Aber ge­nau so ist es nun ge­kom­men – die Gro­ße Ko­ali­ti­on in Berlin und ei­ne Ab­stim­mung im Münch­ner Land­tag ges­tern ma­chen es mög­lich. Die Stadt­ber­ge­rin Traut­ner, die nach ei­ge­nem Be­kun­den noch nie den Ge­nos­sen ih­re Stim­me ge­ge­ben hat, zählt am 12. Fe­bru­ar zu den 1260 Mit­glie­dern der Bun­des­ver­samm­lung, die den neu­en Bun­des­prä­si­den­ten wäh­len. Und das wird al­ler Vor­aus­sicht nach der SPD-Po­li­ti­ker Frank-Wal­ter St­ein­mei­er sein. Auf ihn ha­ben sich CDU/CSU und SPD als ge­mein­sa­men Kan­di­da­ten ver­stän­digt.

Ge­wählt wird das neue deut­sche Staats­ober­haupt von der Bun­des- ver­samm­lung. Die­ser ge­hö­ren zu­nächst die 630 ak­tu­el­len Bun­des­tags­kan­di­da­ten an – al­so auch der Neu­säs­ser Hans­jörg Durz, für den das eben­falls ei­ne Pre­mie­re ist. Bei der Wahl des jet­zi­gen Bun­des­prä­si­den­ten Gauck im März 2012 saß für das Augs­bur­ger Land noch der Durz-Vor­gän­ger Edu­ard Os­wald im deut­schen Par­la­ment. Der hat in sei­ner lan­gen Kar­rie­re sa­ge und schrei­be acht­mal an Bun­des­prä­si­den­tenWah­len teil­ge­nom­men.

Die zwei­te Hälf­te der Bun­des­ver­samm­lung wird von den Land­ta­gen der Bun­des­län­der be­stimmt. Ges­tern leg­te sich der Land­tag in Mün- chen auf die 97 De­le­gier­ten fest, die er nach Berlin schi­cken will. Es sind über­wie­gend – aber nicht nur – Po­li­ti­ker.

Das Ti­cket in die Bun­des­ver­samm­lung ist be­gehrt, es gilt als be­son­de­res Er­leb­nis, an der Wahl des Bun­des­prä­si­den­ten teil­zu­neh­men. Von ei­ner „ganz be­son­de­ren Eh­re“spricht dann auch Traut­ner. Per­sön­lich ha­be sie Joa­chim Gaucks Ar­beit „sehr ge­schätzt und als durch­weg po­si­tiv wahr­ge­nom­men.“Nun hof­fe sie, dass der Nach­fol­ger die­ses Wir­ken fort­set­ze.

Auf der Lis­te der 97 baye­ri­schen Frau­en und Män­ner fin­den sich ne- ben Traut­ner wei­te­re be­kann­te Ge­sich­ter aus dem Augs­bur­ger Land. Be­reits zum zwei­ten Mal in Berlin ab­stim­men wird die SPD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Si­mo­ne Stroh­mayr. Die stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de ih­rer Frak­ti­on im Münch­ner Ma­xi­mi­lia­ne­um wur­de eben­falls ges­tern ge­wählt. Für ih­re Frak­ti­ons­kol­le­gen aus dem Land­kreis, Her­bert Wo­er­lein und Ha­rald Gül­ler, reich­te es im­mer­hin noch für Plät­ze auf der Er­satz­lis­te. Sie kön­nen zum Zu­ge kom­men, wenn ge­wähl­te Mit­glie­der aus­fal­len.

Eben­falls erst­mals an der Wahl des Bun­des­prä­si­den­ten teil­neh­men wird Jo­hann Häus­ler. Der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te aus Bi­ber­bach wur­de von sei­ner Frak­ti­on auf die Mit­glie­der­lis­te ge­setzt. Häus­ler ist ei­ner von zehn baye­ri­schen Frei­en Wäh­lern, die den Bun­des­prä­si­den­ten wäh­len sol­len. Sie setz­ten be­kannt­lich auf ei­nen an­de­ren Kan­di­da­ten: Fern­seh­rich­ter Alex­an­der Hold.

Ca­ro­li­na Traut­ner

Si­mo­ne Stroh­mayr

Jo­hann Häus­ler

Hans­jörg Durz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.