Er­do­gan will EU Par­la­ment igno­rie­ren

Vo­tum zu Bei­tritts­ver­hand­lun­gen für Tür­kei ir­re­le­vant

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

Istan­bul

Der tür­ki­sche Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan hat be­reits vor dem Vo­tum im Eu­ro­pa­par­la­ment zu den Bei­tritts­ge­sprä­chen mit An­ka­ra an­ge­kün­digt, er wer­de des­sen Er­geb­nis nicht an­er­ken­nen. „Die­se Ab­stim­mung hat über­haupt kei­nen Wert, egal wel­ches Er­geb­nis her­aus­kommt“, sag­te Er­do­gan am Mitt­woch bei ei­nem Tref­fen der Or­ga­ni­sa­ti­on für Is­la­mi­sche Zu­sam­men­ar­beit (OIC) in Istan­bul. Es sei ihm „un­mög­lich, die Bot­schaft zu ver­dau­en“, die das Par­la­ment aus­sen­den wol­le.

Spre­cher al­ler maß­geb­li­chen Frak­tio­nen im Eu­ro­pa­par­la­ment hat­ten am Di­ens­tag ein Ein­frie­ren der Bei­tritts­ge­sprä­che mit der Tür­kei ge­for­dert. Sie be­grün­de­ten dies mit dem Vor­ge­hen der tür­ki­schen Füh­rung ge­gen ih­re ver­meint­li­chen Geg­ner nach dem Putsch­ver­such Mit­te Ju­li. Die Frak­tio­nen wol­len nun ei­nen ge­mein­sa­men Ent­schlie­ßungs­an­trag er­ar­bei­ten. Die Ab­stim­mung dar­über ist für Don­ners­tag ge­plant. Ei­ne brei­te Zu­stim­mung des Plen­ums gilt als si­cher, recht­lich bin­dend ist das Vo­tum aber nicht.

Er­do­gan sag­te da­zu, das Vo­tum der Ab­ge­ord­ne­ten wer­de „den Kampf die­ses Lan­des für Un­ab­hän­gig­keit und sei­ne Zu­kunft nicht un­ter­bre­chen“. Die Ab­stim­mung be­wei­se, dass die EU auf der Sei­te von „Ter­ror­or­ga­ni­sa­tio­nen“ste­he. Seit 2005 gibt es of­fi­zi­el­le EU-Bei­tritts­ge­sprä­che mit der Tür­kei. Das Ver­hält­nis hat sich in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten dra­ma­tisch ver­schlech­tert. Er­do­gan warf der EU vor, Zu­sa­gen nicht ein­ge­hal­ten zu ha­ben, und rief is­la­mi­sche Län­der auf, sich im Kampf ge­gen die „Dop­pel­stan­dards“des Wes­tens zu ver­ei­nen. Je­der po­li­ti­sche Füh­rer, der Kri­tik am Wes­ten äu­ße­re, wer­de als „Dik­ta­tor“be­zeich­net. Im­mer wenn der Wes­ten al­so je­man­den „Dik­ta­tor“nen­ne, sei das in sei­nen Au­gen „je­mand Gu­tes“.

Fo­to: afp

Sieht die EU auf­sei­ten des Ter­rors: Prä si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.