Re­van­che ge­glückt

Eis­ho­ckey Nach der Nie­der­la­ge im ers­ten Du­ell kom­men die Augs­bur­ger Pan­ther ges­tern im baye­ri­schen Der­by beim ERC In­gol­stadt zu ei­nem ver­dien­ten 4:2-Sieg

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport - VON DIRK SING

In­gol­stadt

Die Augs­bur­ger Pan­ther ha­ben sich ges­tern für die 4:5-Plei­te im ers­ten Auf­ein­an­der­tref­fen mit dem ERC In­gol­stadt vor sechs Wo­chen er­folg­reich re­van­chiert. Das Team von Chef­trai­ner Mi­ke Ste­wart kam vor 3858 Zu­schau­ern in der Sa­turn-Are­na zu ei­nem 4:2 (1:1, 1:0, 2:1)-Sieg und fei­er­te da­mit zu­gleich den sechs­ten Er­folg in den ver­gan­ge­nen sie­ben DEL-Par­ti­en.

„Die Augs­bur­ger sind der­zeit ei­nes der hei­ßes­ten und bes­ten Teams. Vor al­lem in der Of­fen­si­ve sind die Pan­ther her­vor­ra­gend be­setzt. Wir müs­sen da­her von Be­ginn an hell­wach sein“, warn­te In­gol­stadts He­ad­coach Tom­my Sa­mu­els­son im Vor­feld die­ses Der­bys. Wie recht der 56-jäh­ri­ge Schwe­de mit die­ser Ein­schät­zung hat­te, zeig­te sich be­reits nach 50 Se­kun­den. Nach ei­nem Feh­ler von ERCI-Ver­tei­di­ger Bri­an Sal­ci­do im ei­ge­nen Drit­tel, brach­te Augs­burgs Tre­vor Par­kes die Schei­be vor den In­gol­städ­ter Kas­ten. Dort stand Tho­mas Holz­mann gold­rich­tig und fälsch­te das Spiel­ge­rät un­halt­bar für Ti­mo Piel­mei­er zur frü­hen Füh­rung ab. Da sich vier Mi­nu­ten spä­ter je­doch auch die AEV-Hin­ter­mann­schaft zu nach­läs­sig zeig­te und den auf­ge­rück­ten Ab­wehr-Spe­zia­lis­ten Dus­tin Frie­sen vor dem Kas­ten von Ben Meis­ner un­ge­hin­dert ge­wäh­ren ließ, stand es plötz­lich 1:1 (5.).

Auch da­nach ent­wi­ckel­te sich ei­ne durch­aus an­sehn­li­che Par­tie, in der Tho­mas Grei­lin­ger für die Haus­her­ren (12.) so­wie Da­vid Sti­e­ler mit ei­nem Pfos­ten­tref­fer (16.) für Augs­burg die bes­ten Mög­lich­kei­ten auf dem Schlä­ger hat­ten, die­se je­doch ver­ga­ben. Gleich zu Be- des zwei­ten Ab­schnitts durf­ten die Gäs­te, bei de­nen der an­ge­schla­ge­ne Scott Va­len­ti­ne so­wie der kran­ke Michael Da­vies kurz­fris­tig pas­sen muss­ten (bei In­gol­stadt fehl­ten John La­li­ber­te, Bran­don Buck und Marc Schmid­pe­ter), dann mit zwei Ak­teu­ren mehr auf dem Eis agie­ren – was sie auch prompt nutz­ten. Mi­ke Cun­da­ri brach­te Augs­burg wie­der in Front (23.). Für den ERC In­gol­stadt war dies of­fen­sicht­lich ein „Wir­kungs­tref­fer“, denn die Ste­wart-Trup­pe be­stimm­te das wei­te­re Ge­sche­hen im zwei­ten Durch­gang ein­deu­tig. Ein­zig ein wei­te­res Tor sprang in die­ser Pha­se trotz gu­ter Mög­lich­kei­ten (un­ter an­de­rem traf Matt MacKay er­neut das Ge­stän­ge/30.) so­wie ei­ner Tor­schuss­bi­lanz von 18:5 (!) nicht her­aus.

Das Ver­säum­te hol­ten die Augs­bur­ger Pan­ther dann aber im Schluss­drit­tel nach. Tre­vor Par­kes (46./Über­zahl) und Sti­e­ler (48.) schos­sen ei­ne ver­dien­te 4:1-Füh­rung her­aus, wäh­rend für den ERCI nur noch Dan­ny Ir­men traf (60.).

„Wir sind na­tür­lich glück­lich über die­se drei Punk­te“, re­sü­mier­te AEV-Trai­ner Mi­ke Ste­wart, der vor al­lem mit der Leis­tung sei­ner Trup­ginn pe im zwei­ten Ab­schnitt sehr zu­frie­den war. „Wir hat­ten hier vie­le tol­le Chan­cen. Doch Piel­mei­er hat sehr gut pa­riert. Im letz­ten Durch­gang ha­ben wir dann un­se­re Mög­lich­kei­ten auch ge­nutzt.“

Ti. Piel­mei­er – Köpp­chen, Sal­ci­do; Kohl, McNeill; Frie­sen, Schop­per – Pohl, Ta­ticek, Grei­lin­ger; Op­pen­hei­mer, Ir men, Buch­wie­ser; Els­ner, Boy­ce, Jac­ques; Wa­gner, Th. Piel­mei­er

ERC In­gol­stadt Augs­bur­ger Pan­ther

Meis­ner – Din­ger, Lamb; Cun­da­ri, Töl­zer; Gu­ent­zel, Re­kis; Po­lac­zek, Trupp, Gry­giel; Par­kes, Le­blanc, Holz­mann; Ha­fen­rich­ter, Sti­e­ler, Thiel; Ha now­ski, MacKay, Tre­velyan; Detsch

Fo­to: Xa­ver Ha­ber­mei­er

Ju­beln­de Augs­bur­ger: (von links) Evan Trupp, Tre­vor Par­kes und T.J. Tre­velyan freu­en sich in die­ser Sze­ne über den 2:1 Füh rungs­tref­fer von Mark Cun­da­ri (nicht im Bild) in dop­pel­ter Über­zahl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.