Müll­berg soll vor Weih­nach­ten ge­öff­net wer­den

Frei­zeit Die De­po­nie Nord wird nach jah­re­lan­ger Pla­nungs­zeit für die Bür­ger als Aus­sichts­punkt frei­ge­ge­ben

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg - VON STE­FAN KROG

Der Müll­berg nörd­lich der Au­to­bahn soll am 20. De­zem­ber für die Öf­fent­lich­keit frei­ge­ge­ben wer­den. Die­sen Ter­min nann­te Um­welt­re­fe­rent Rei­ner Er­ben (Grü­ne) auf An­fra­ge.

Die Frei­ga­be hat­te sich mehr­fach ver­zö­gert. Mo­men­tan war­tet die Stadt noch dar­auf, dass ein Holz­steg, der Be­su­cher si­cher über ei­ne Zu­fahrts­stra­ße bringt, ge­lie­fert und auf­ge­stellt wird. Das soll in den nächs­ten Ta­gen pas­sie­ren. Die rund 60 Jah­re al­te De­po­nie Nord er­hebt sich an ih­rem höchs­ten Punkt et­wa 55 Me­ter über die um­ge­ben­den Fel­der. Tei­le der De­po­nie, die jetzt als Er­ho­lungs­are­al für die Be­völ­ke­rung frei­ge­ge­ben wer­den sol­len, sind be­reits vor Jah­ren sa­niert wor­den. Auf den Ab­fall wur­de ei­ne me­ter­di­cke Schicht aus Lehm, Fo­li­en, Kies und Er­de ge­legt. Auf die­ser Schicht wach­sen seit Jah­ren Bäu­me und Grä­ser, die Aus­sicht von oben ist gran­di­os.

Jog­ger und Spa­zier­gän­ger wer­den ei­nen neu­en An­zie­hungs­punkt im Nor­den von Augs­burg be­kom­men. An­de­re Tei­le der De­po­nie sind noch bis 2023 für die Ein­la­ge­rung von Bau­schutt in Be­trieb. Hier fah­ren auch noch Lkw den Berg hoch, oben pla­nie­ren Rau­pen die Ab­fäl­le ein.

Die Öff­nung der De­po­nie für die Öf­fent­lich­keit ist al­ler­dings ein teu­rer Spaß. Zu­nächst war von 450 000 Eu­ro die Re­de, die sich Augs­burg und Gerst­ho­fen tei­len. In­zwi­schen sind die Ge­samt­kos­ten auf 760000 Eu­ro ge­stie­gen. Die Öff­nung sei an di­ver­se Auf­la­gen durch die Re­gie­rung von Schwa­ben ge­bun­den, be­grün­det die Stadt. So muss­ten vier Ki­lo­me­ter Zaun ge­setzt wer­den und die Gas­brun­nen auf­wen­di­ger ge­si­chert wer­den als ge­plant. Denn der im Berg la­gern­de Müll pro­du­ziert nach wie vor brenn­ba­res Gas, das über 100 Brun­nen auf­ge­fan­gen wer­den muss. Im In­ne­ren ist der Berg von 60 Ki­lo­me­tern Lei­tun­gen durch­zo­gen. Auch aus Grün­den des Um­welt­schut­zes wird der Berg nicht völ­lig frei zu­gäng­lich sein. Ein Zu­gang ist vom Augs­bur­ger Stadt­teil Firn­ha­berau ge­plant, der an­de­re vom Gerst­ho­fer Eu­ro­pa­wei­her.

Ar­chiv­fo­to: An­net­te Zo­epf

Der Müll­berg ist bald für je­der­mann zu gäng­lich – und bie­tet bes­te Bli­cke auf Augs­burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.