Kein Cha­os, da­für chil­len auf der Couch

AZ El­fer­ket­te Mar­tin Schnier­le ist beim Auf­stei­ger TSV Lüt­zel­burg ei­ner der Auf­stei­ger. Wie der be­reits neun Mal er­folg­rei­che Stür­mer tickt, wenn er nicht kickt

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land - VON OLI­VER REI­SER

Lüt­zel­burg

In der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son ist Mar­tin Schnier­le mit sei­nem Hei­mat­ver­ein SV Achs­heim aus der A- in die B-Klas­se ab­ge­stie­gen. Nach sei­nem Wech­sel zum TSV Lüt­zel­burg be­fin­det sich der 19-Jäh­ri­ge, der als Ju­gend­li­cher bei der JFG Mitt­le­re Schmut­ter 11 ge­spielt hat, im Auf­wind. Mit neun Tref­fern hat der IT-Sys­tem­kauf­mann jetzt schon ei­nen mehr er­zielt, als in der ge­sam­ten letz­ten Run­de. Da­mit ist Schnier­le ein Auf­stei­ger beim Auf­stei­ger, der sich als Herbst­meis­ter der Fuß­ball-Kreis­klas­se Nordwest auf dem bes­ten Weg be­fin­det, den di­rek­ten Durch­marsch zu schaf­fen.

„In Lüt­zel­burgs taugt’s mir voll“, sagt der An­grei­fer, der sich vor dem letz­ten Spiel des Jah­res beim TSV Meit­in­gen II den Fra­gen der AZ-El­fer­ket­te stellt.

FCA oder FCB?

● Kei­nes von bei­den! Ich bin Schal­keFan. Dar­auf bin ich durch mei­nen Nach­barn Ki­li­an Pe­ter und ei­nen Cou­sin ge­kom­men. Zu Zei­ten von Eb­be Sand ha­ben wir dann im­mer Schal­ke ge­kuckt.

Bier oder Cock­tail?

● Ganz klar Bier! Am liebs­ten ein Rie­ge­le Com­mer­zi­en­rat. (lacht) Mein Pa­pa ar­bei­tet näm­lich beim Her­stel­ler Ge­trän­kes.

Buch oder Ki­no?

die­ses

Fisch oder Fleisch?

● Lie­ber Fleisch. Aber ich es­se ei­gent­lich al­les. Auch Fisch oder Ge­mü­se. Ich ha­be kein be­son­de­res Lieb­lings­ge­richt. Viel und gut muss es sein.

● Wenn, dann Ki­no. Aber auch fast nie. Eher le­ge ich mich zu­hau­se auf die Couch und schaue Se­ri­en wie „Pri­son Break“oder spie­le mit der Play Sta­ti­on.

Ord­nungs­fa­na­ti­ker oder Cha­ot?

● Eher Ord­nungs­fa­na­ti­ker. Bei mir muss al­les da ste­hen, wo es ste­hen soll. Mein Zim­mer ist im­mer auf­ge­räumt. Ich kann nicht im Cha­os le­ben.

Früh­auf­ste­her oder Lang­schlä­fer?

Nor­ma­ler­wei­se Früh­auf­ste­her. Wenn ich al­ler­dings weg war, kann es am nächs­ten Tag schon mal et­was län­ger dau­ern, bis ich auf­ste­he.

Strand oder Ber­ge?

● Ein­deu­tig Strand, Was­ser und Son­ne. Und nicht be­we­gen. Zu­letzt war ich an der Adria in Italien.

Ad­vents­markt oder Dis­co?

● Auf dem Ad­vents­markt fin­de ich es viel ge­müt­li­cher. Wenn jetzt die Fuß­ball­sai­son vor­bei ist, wer­de ich mir da und dort den ei­nen oder an­de­ren Glüh­wein gön­nen.

He­le­ne Fi­scher oder AC/DC?

● He­le­ne Fi­scher ist zwar auch nicht mei­ne Lieb­lings­mu­sik, ist mir aber lie­ber wie AC/DC. Ich mag nichts Ro­cki­ges. Aber ei­gent­lich hö­re ich quer­beet.

Grät­scher oder Tech­ni­ker?

● Viel­leicht ei­ne Mi­schung aus bei­dem. Ich bin kein be­son­ders gu­ter Tech­ni­ker, kann aber gut ver­tei­di­gen. Selbst als Stür­mer oder Zeh­ner ar­bei­te ich im­mer nach hin­ten.

Kreis­li­ga oder Kreis­klas­se?

● Na­tür­lich Kreis­li­ga! Auch wenn es für mich, der letz­tes Jahr noch A-Klas­se ge­spielt hat, ein gro­ßer Sprung wä­re. Aber wenn man schon da oben steht, soll­te man sich auch ein Ziel set­zen. Da­zu soll­ten wir aber am Sonn­tag in Meit­in­gen ge­win­nen.

Fo­to: Andre­as Lo­de

Mar­tin Schnier­le ist der Auf­stei­ger beim Auf­s­tei ger TSV Lüt­zel­burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.