Wenn der Raum fehlt

Haus­halt Wasch­ma­schi­ne und Trock­ner ge­mein­sam in ei­ner Woh­nung? Oft nicht mög­lich. Ist ein Kom­bi-Ge­rät die Lö­sung?

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Immo-Börse | Vermietungen - VON KAT­JA FI­SCHER

Kom­bi­ge­rä­te sind platz­spa­rend. Da­her set­zen ge­ra­de Sing­le-Haus­hal­te und Men­schen in klei­nen Woh­nun­gen zum Bei­spiel auf Wasch­trock­ner, die Wa­schen und Trock­nen ver­ei­nen. Doch in ei­nem Durch­gang ist das nicht im­mer mög­lich.

Da die Wä­sche beim Wa­schen we­ni­ger Vo­lu­men be­sitzt als beim Trock­nen, passt mehr da­von in die als beim Tro­cken­vor­gang, er­klärt Wer­ner Scholz, Ge­schäfts­füh­rer der Haus­ge­rä­te-Fach­ver­bän­de im Zen­tral­ver­band Elek­tro­tech­nikund Elek­tro­nik­in­dus­trie. „Die Trom­meln ha­ben ein Fas­sungs­ver­mö­gen von sie­ben bis acht Ki­lo­gramm.“Die meis­ten Trock­ner schaf­fen aber nur Men­gen bis et­wa fünf Ki­lo­gramm. „Wer mehr Wä­sche ge­wa­schen hat, muss ei­nen Teil der nas­sen Wä­sche her­aus­neh­men und in ei­nem zwei­ten Durch­gang trock­nen.“

Die Stif­tung Wa­ren­test hat die Ge­rä­te vor ei­ni­ger Zeit ge­tes­tet und kann sie durch­aus emp­feh­len. „Ich war über­rascht, wie gut man­che Mo­del­le wa­schen und trock­nen“, sagt Pro­jekt­lei­ter Jörg Sie­bolds. Zwar sei­en ein­zel­ne Wasch­ma­schi­nen und Wä­sche­trock­ner in der Re­gel noch besser, weil ih­re Tech­nik op­ti­miert und aus­ge­reift ist. „Aber die Wasch­trock­ner brin­gen die Vorteile der bei­den Sys­te­me gut zu­sam­men.“Er sagt da­her: „Sie sind ein sinn­vol­ler Kom­pro­miss für Leu­te, die we­nig Platz ha­ben und trotz­dem auf ei­nen Trock­ner nicht ver­zich­ten kön­nen oder wol­len.“

Wer al­ler­dings viel Wä­sche auf ein­mal wa­schen und trock­nen muss, ist mit ein­zel­nen Ge­rä­ten besser be­dient, denn da­mit kann man par­al­lel wa­schen und trock­nen. Und: Wasch­trock­ner ha­ben wie al­le Kom­bi­ge­rä­te den ent­schei­den­den Nach­teil, dass bei­de Funk­tio­nen nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen, so­fern ein Mo­dul aus­fällt.

Die Kom­bi­ge­rä­te sind pfle­ge­leicht, es müs­sen kein Kon­dens­was­ser ent­sorgt und kein Fil­ter ge­rei­nigt wer­den. Flu­sen spülen sie selbst­stän­dig aus. „Al­ler­dings ist ein Wasch­trock­ner nichts für die schnel­le Wä­sche“, be­tont Clau­dia Obe­ra­scher, Pro­jekt­lei­te­rin der Initia­ti­ve Haus­ge­rä­te+. „Es dau­ert lan­ge, bis das ge­sam­te Wasch- und Trock­ner­pro­gramm ab­sol­viert ist. Erst nach meh­re­ren St­un­den kann man die Wä­sche fer­tig ge­wa­schen und ge­trock­net in den Schrank le­gen.“

Käu­fer soll­ten auf die Ener­gie­ef­fi­zi­enz ach­ten. „Die Ef­fi­zi­enz­klas­sen für Wasch­trock­ner bie­ten da­zu al­ler­dings kei­ne gro­ße Hil­fe, denn sie sind re­la­tiv alt und un­dif­fe­ren­ziert“, fin­det Ge­rä­te­ex­per­te Scholz. „Sie un­ter­schei­den le­dig­lich zwi­schen den Klas­sen A und B. Des­halb ist es wich­tig, in die Tie­fe zu ge­hen und die de­tail­lier­ten An­ga­ben auf dem Ener­giela­bel zu stu­die­ren.“Die­se ent­hal­ten ab­so­lu­te Wer­te zum Ener­gie- und Was­ser­ver­brauch, Füll­men­gen, Wa­sch­wir­kung und Ge­räusch­pe­gel. „Hier gibt es durch­aus Un­ter­schie­de zwi­schen den GeTrom­mel rä­te­ty­pen, die zu Bu­che schla­gen“, be­tont Scholz.

Auch die Schleu­der­dreh­zahl spielt ei­ne Rol­le. „Je hö­her sie ist, des­to tro­cke­ner ist die Wä­sche nach dem Wa­schen“, er­klärt Obe­ra­scher. Und das spart Geld. „Der Trock­ner muss ihr dann nicht mehr so viel Feuch­tig­keit ent­zie­hen und ist schnel­ler fer­tig.“Mo­der­ne Wasch­trock­ner ha­ben auch ein feuch­te­ge­steu­er­tes Pro­gramm. Da heißt, sie trock­nen nicht in ei­ner vor­ge­ge­be­nen Zeit, wie es frü­her üb­lich war. Heu­te mes­sen Sen­so­ren den Feuch­te­grad und schal­ten das Ge­rät au­to­ma­tisch ab, wenn die Wä­sche tro­cken ist.

Fo­to: AEG, tmn

Praktisch: Die Ge­rä­te­kom­bi­na­ti­on aus Wasch­ma­schi­ne und Trock­ner ist ge­ra­de in klei­nen Woh­nun­gen kom­for­ta­bel.

Fo­to: Mie­le, tmn

Bei die­sem Ge­rät spart ein in­te­grier­tes Do­sier­sys­tem Wasch­mit­tel.

Fo­to: LG, tmn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.