Trä­nen und Tru­bel

Ros­berg Auf den Welt­meis­ter war­ten zahl­rei­che Spon­so­ren­ter­mi­ne. Da­bei fühlt er sich in ei­nem an­de­ren Le­ben woh­ler

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport - VON KA­RIN STURM

Über drei St­un­den nach dem größ­ten Augenblick sei­nes Le­bens gab Ni­co Ros­berg ein paar Ein­bli­cke in sein See­len­le­ben. So rich­tig ein­ge­sun­ken war es da noch nicht, was er er­reicht hat­te: „Das ers­te Ge­fühl nach der Zi­el­li­nie war Er­leich­te­rung. Da war noch kei­ne Freu­de. Das Ren­nen war so hart. Die Ziel­flag­ge zu se­hen, war so schön. In der Aus­lauf­run­de ka­men erst mal die Trä­nen – oh­ne En­de. Das ist so in­ten­siv. Auf ein­mal geht der Druck weg. Das ist un­be­schreib­lich.“

Der Druck, der viel grö­ßer war, als er vor­her je zu­ge­ge­ben hat­te – auch, weil er in den letz­ten Wo­chen vie­les ver­ber­gen muss­te, um kei­ne An­griffs­flä­che zu bie­ten. Jetzt bre­chen ein paar Däm­me.

Bei der an­schlie­ßen­den Fei­er in ei­nem Klub sind ne­ben der Fa­mi­lie auch sei­ne bes­ten Freun­de aus Mo­na­co da­bei. „Ganz über­ra­schend, ich wuss­te das gar nicht“, so Ros­berg. Schon im Au­to auf dem Weg von der Stre­cke ging es los: „Sex on Fi­re“von den Kings of Le­on, sei­nen Lieb­lings­song, prä­sen­tiert er da in Ka­rao­ke-Ma­nier sei­nen Fans. Mit Ehe­frau Vi­vi­an und Mut­ter Si­na im Hin­ter­grund als Back­ground­chor.

Ins­ge­samt 15 Fah­rer-Kol­le­gen wa­ren in den Klub ge­kom­men, um zu­sam­men mit Ros­berg den Sai­son­ab­schluss zu fei­ern, auch Se­bas­ti­an Vet­tel, Da­ni­el Ric­ci­ar­do, Max Ver­stap­pen und die bei­den an­de­ren Deut­schen Ni­co Hül­ken­berg und Pas­cal Wehr­lein. Le­wis Ha­mil­ton fehl­te al­ler­dings, als der neue Welt­meis­ter von den be­geis­ter­ten Gäs­ten „auf Hän­den“zur Büh­ne ge­tra­gen wur­de. Wo­bei die Zeit zum Fei­ern und Ge­nie­ßen be­grenzt war: Schon ges­tern früh ging es – zu­sam­men mit Mer­ce­des-Sport­chef To­to Wolff – nach Ma­lay­sia. In Kua­la Lum­pur steht am heu­ti­gen Di­ens­tag ein PRTer­min mit Mer­ce­des-Haupt­spon­sor Pe­tro­nas an. Dann soll der neue Welt­meis­ter auf je­den Fall noch ein­mal kurz in En­g­land, in Brack­ley, beim Team vor­bei­schau­en, ehe am Don­ners­tag die gro­ße Welt­meis­terEh­rung bei der dies­mal in Wi­en statt­fin­den­den FIA-Ga­la auf dem Pro­gramm steht.

Da­nach kann Ni­co Ros­berg – viel­leicht – end­lich ein­mal durch­at­men. Und sei­nen Ti­tel dort ge­nie­ßen, wo er sich am wohls­ten fühlt. Zu Hau­se, bei Ehe­frau Vi­vi­an und Töch­ter­chen Alaïa.

Fo­to: afp

Feucht­fröh­li­cher Ziel­ein­lauf: der Welt­meis­ter, sei­ne Frau Vi­vi­en und das Mer­ce­des Team in Abu Dha­bi.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.