Der Augs­bur­ger Stadt­markt

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg -

Ge­schich­te

● Jahr­hun­der­te­lang gab es in Augs­burg meh­re­re Markt­plät ze. Na­men wie Obst­markt, Kit­zen­markt und Korn­markt er­in­nern noch heu­te dar­an. Im Jah­re 1930 wur­den die­se Märk­te aus ver­kehrs­tech­ni­schen Grün­den im neu ge­grün­de­ten Augs­bur ger Stadt­markt zu­sam­men­ge­fasst, der am 8. Ok­to­ber 1930 im Her­zen der Stadt sei­ne To­re öff­ne­te. ● Der Stadt­markt ge­hört zu den Se­hens­wür­dig­kei­ten in der In­nen­stadt. Vie­le Tou­ris­ten sind be­geis

At­trak­ti­vi­tät

tert von ihm. Die Stadt hat die Be deu­tung des Mark­tes er­kannt und steck­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren meh­re­re Mil­lio­nen Eu­ro in die Re­no­vie rung. ● 100 Be­schi­cker prä­sen­tie ren ih­re Pro­duk­te. An­ge­bo­ten wer den Obst, Ge­mü­se, Le­bens­mit­tel, Blu men. Es gibt auch Gastro­be­trie­be. ● Der Stadt­markt hat Mon­tag bis Frei­tag von 7 bis 18 Uhr ge­öff­net, an Sams­ta­gen schließt er um 14 Uhr. (möh)

An­ge­bot Öff­nungs­zei­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.