Nicht das Jahr der Li­la Wei­ßen

Fuß­ball Nach­le­se War­um der TSV Din­kel­scher­ben mit bei­den Mann­schaf­ten im steht und Neu­säß für den SC Bu­bes­heim kei­ne Rei­se wert ist Ta­bel­len­kel­ler

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land - VON OLI­VER REI­SER

Land­kreis Augs­burg

stam­men­de

Bo­rus­sia mas Tu­chel,

hat nach der 1:2-Nie­der­la­ge bei

tracht

Der aus Krum­bach Trai­ner des Bun­des­li­gis­ten

Ein Frankfurt, Dort­mund, Tho

kräf­tig über sei­ne Mann­schaft ab­ge­le­dert. „Tech­nisch, tak­tisch, men­tal, Be­reit­schaft – kom­plett. Un­se­re Leis­tung war ein ein­zi­ges De­fi­zit“, na­gel­te er die Sei­nen an die Wand.

Auch

Jens Lutz, TSV Din­kel­scher­ben,

der Trai­ner des

war nach der 0:2-Nie­der­la­ge im Kel­ler­du­ell ge­gen den an­ge­fres­sen. Erst­mals, seit er die Mann­schaft über­nom­men hat, war er so rich­tig un­zu­frie­den. Nein, es ist wirk­lich nicht die Sai­son des TSV Din­kel­scher­ben. Nach­dem die Fuß­bal­ler vom Kai­ser­berg in der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son noch um den Re­le­ga­ti­ons­platz in der Be­zirks­li­ga Nord mit­ge­mischt ha­ben, hin­ken sie nach ih­rer Um­grup­pie­rung in den Sü­den der Mu­sik hin­ter­her. Das liegt nicht un­be­dingt dar­an, dass die Süd­grup­pe mit den Augs­bur­ger und All­gäu­er Mann­schaf­ten stär­ker ist. Die Li­laWei­ßen wur­den bis­her von ei­nem im­men­sen Ver­let­zungs­pech heim­ge­sucht. Schwächs­tes Glied ist aber wie im­mer der Trai­ner, und so muss­te der das Amt

TSV Ot­to­beu­ren Chris­ti­an Ludl,

erst im Som­mer von über­nom­men hat­te, nach dem elf­ten Spiel­tag sei­nen Hut neh­men. Seit­dem ver­sucht sich Jens Lutz. Acht Punk­te aus sie­ben Spie­len lau­tet sei­ne Bi­lanz vor dem Ot­to­beu­renSpiel, das auf­zeig­te, war­um manch­mal von Sechs-Punk­te-Spie­len die Re­de ist. Hät­ten die Kai­ser­berg-Ki­cker ge­won­nen, wä­ren sie punkt­gleich ge­we­sen, so be­trägt die Dif­fe-

Micha­el Fin­kel

renz zu den Ot­to­beu­rern, die auf dem Re­le­ga­ti­ons­platz ste­hen, sechs Zäh­ler. De­ren sie­ben sind es ans ret­ten­de Ufer, wo sich mo­men­tan die punkt­glei­chen

Wig­gens­bach FC Kö­nigs­brunn, TSV TSV Bo­bin­gen

und

tum­meln.

Elf Spie­le sind es noch in der Früh­jahrs­run­de. Und zu­min­dest in vor­ders­ter Front, wo es am Sams­tag am meis­ten ge­ha­pert hat, scheint Ab­hil­fe in Sicht. Mit (Türk­gücü Kö­nigs­brunn) konn­te be­reits der ers­te Neu­zu­gang ver­pflich­tet wer­den. Mit (SC Ichen­hau­sen) war am Sams­tag ein „Ehe­ma­li­ger“auf der Tri­bü­ne zu­ge­gen, der weiß, wo das Tor steht. Auch die zwei­te Mann­schaft der Li­la-Wei­ßen steht in der A-Klas­se Nord­west dort, wo in der Spei­se­kar­te das Kä­se­brot steht.

Neu­säß ist für den SC Bu­bes­heim kei­ne Rei­se wert

SC Bu­bes­heim

Neu­säß ist für den kei­ne Rei­se wert. Im ers­ten An­lauf fiel bei ei­ner 2:1-Füh­rung für die Gäs­te das Flut­licht aus. Im nö­tig ge­wor­de­nen Wie­der­ho­lungs­spiel wur­de dem SCB beim Stand von 2:2 ein wohl kor­rekt er­ziel­tes Tor zu­rück­ge­pfif­fen. Den nicht an­er­kann­ten Tref­fer hat­ten meh­re­re Be­ob­ach­ter als „völ­lig kor­rekt er­zielt“de­kla­riert.

Bu­bes­heim hinkt sei­nen vor der Spiel­zeit ge­heg­ten Auf­stiegs­plä­nen beim Gang in die Win­ter­pau­se ein gu­tes Stück hin­ter­her – auch wenn Spie­ler­trai­ner durch­aus noch Stei­ge­rungs­po­ten­zi­al er­kennt. „Mög­lich ist es – auch wenn es sehr schwer wird.“Gleich­zei­tig be­kräf­tig­te Län­ge, dass die Bu­bes­hei­mer im Win­ter per­so­nell nach­le­gen wer­den: „Und nicht nur auf ei­ner Po­si­ti­on.“Da­nach trach­tet man auch beim

der nach ei­ner Se­rie von drei Heim­sie­gen in Fol­ge als Ta­bel­len­fünf­ter dem Früh­jahr durch­aus zu­ver­sicht­lich ent­ge­gen­bli­cken kann. Nur fünf Punk­te sind auf den Re­le­ga­ti­ons­platz, den der­zeit der be­legt.

Da­mit war noch vor drei Wo­chen nicht zu rech­nen, denn nach der 1:2-Nie­der­la­ge und ei­ner ka­ta­stro­pha­len Leis­tung beim hing am Loh­wald der Haus­se­gen ziem­lich schief. Doch das Team um Ka­pi­tän Ben­ni Schmoll zog sich nach ei­ner kräf­ti­gen Kopf­wä­sche durch Trai­ner und sport­li­chem Lei­ter

am ei­ge­nen Schopf aus dem sport­li­chen Sumpf und zeig­te trotz ge­wal­ti­ger per­so­nel­ler Pro­ble­me, wel­ches Po­ten­zi­al ei­gent­lich in ihm steckt. Da­bei spielt es üb­ri­gens kei­ne Rol­le, ob die Spie­le des

der sei­ne Mann­schaft ab­ge­mel­det hat, aus der Wer­tung ge­nom­men wer­den und dem TSV Neu­säß da­mit sechs Punk­te durch die Lap­pen ge­hen. Pro­fi­tie­ren wür­den aber der SC Bu­bes­heim und der

die je­weils ge­gen Stadt­wer­ke ver­lo­ren ha­ben.

TSV Neu­säß, mann wer­ke, Tho­mas Ku­bi­na Mar­vin Län­ge VfR Neu­burg BC Adelz­hau­sen, Ha­lit Dil TSV Rain II Ger­hard Hild­mann Gün­ter Haus SV Stadt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.