Bun­des­amt ent­tarnt Is­la­mis­ten

Er ar­bei­te­te beim Ver­fas­sungs­schutz

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

Berlin

Das Bun­des­amt für Ver­fas­sungs­schutz (BfV) hat ei­nen mut­maß­li­chen is­la­mis­ti­schen Maul­wurf in den ei­ge­nen Rei­hen ent­tarnt. Der Mann ha­be sich im In­ter­net un­ter fal­schem Na­men is­la­mis­tisch ge­äu­ßert und Di­enst­ge­heim­nis­se ver­ra­ten, sag­te ein Spre­cher der Be­hör­de dem Spie­gel und der Welt am Di­ens­tag. Der Mann sei erst im April 2016 als Quer­ein­stei­ger vom Ver­fas­sungs­schutz ein­ge­stellt wor­den, um die is­la­mis­ti­sche Sze­ne in Deutsch­land zu ob­ser­vie­ren, schreibt der Spie­gel wei­ter. Die Welt be­rich­te­te zu­dem, er ha­be vor­ge­habt, ei­nen Spreng­stoff­an­schlag auf die Zen­tra­le des BfV in Köln zu ver­üben.

Ge­gen den Mann sei Haft­be­fehl er­las­sen wor­den, die Staats­an­walt­schaft Düs­sel­dorf er­mit­te­le. Er soll be­reits ge­stan­den ha­ben, dass er das Bun­des­amt in­fil­trie­ren und In­for­ma­tio­nen für ei­nen Spreng­stoff­an­schlag auf des­sen Haupt­haus im Köl­ner Stadt­teil Chor­wei­ler sam­meln woll­te. Da­her wer­de ge­gen ihn we­gen des Ver­dachts der Vor­be­rei­tung ei­ner schwe­ren staats­ge­fähr­den­den Ge­walt­tat er­mit­telt, hieß es. Ein Spre­cher des Bun­des­am­tes be­stä­tig­te am Di­ens­tag­abend die Fest­nah­me des Man­nes, nicht aber die An­schlags­plä­ne. Bis­her ge­be es kei­ne Be­le­ge für ei­ne kon­kre­te Ge­fahr für das Amt und sei­ne Mit­ar­bei­ter.

Der Fest­ge­nom­me­ne – ein 51 Jah­re al­ter Deut­scher – hat den Me­dien­be­rich­ten zu­fol­ge in ei­ner Ver­neh­mung er­klärt, es sei „im Sin­ne Al­lahs“, ei­nen An­schlag ge­gen das BfV zu ver­üben. Die Be­hör­den sei­en ihm vor rund vier Wo­chen auf die Spur ge­kom­men. Die Fa­mi­lie des Be­schul­dig­ten ha­be nichts von des­sen Kon­ver­tie­rung zum Is­lam, die 2014 te­le­fo­nisch er­folgt sein soll, ge­wusst. Sei­nen Treue­eid soll er ge­gen­über dem sala­fis­ti­schen Pre­di­ger und An­wer­ber Mo­ha­med Mahmoud ge­leis­tet ha­ben, ei­ner Sze­ne­grö­ße aus Berlin, die mitt­ler­wei­le für die Ter­ror­mi­liz „Is­la­mi­scher Staat“in Sy­ri­en kämpft.

Foto: dpa

Der mut­maß­li­che Is­la­mist woll­te an­geb lich ei­nen An­schlag auf die Zen­tra­le des Bun­des­am­tes in Köln ver­üben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.