Ein Um­bruch bahnt sich an

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Wirtschaft -

Noch sind Elek­tro­au­tos auf un­se­ren Stra­ßen Exo­ten. Und noch sind sie zu teu­er, noch ist ih­re Reich­wei­te zu ge­ring, als dass deut­sche Käu­fer dar­auf ein­stei­gen. Doch nach den Er­eig­nis­sen der ver­gan­ge­nen Mo­na­te und dem Die­sels kan­dal bei VW sieht es so aus, als könn­te der Ver­bren­nungs­mo­tor bald Kon­kur­renz be­kom­men. Nicht heu­te, nicht mor­gen. Aber in fünf, zehn oder 15 Jah­ren. Dies wür­de den Au­to-Stand­ort Deutsch­land um­krem­peln.

Das größ­te In­diz: die In­ves­ti­tio­nen der In­dus­trie. Die Au­to­bau­er ste­cken mas­siv Geld in das E-Au­to. Volks­wa­gen will bis 2025 zum Welt­markt­füh­rer für Elek­tro­mo­bi­li­tät wer­den. Auch an­de­re Her­stel­ler in­ves­tie­ren. Ge­lingt es ih­nen, die Reich­wei­ten von Elek­tro­au­tos zu stei­gern und die Prei­se der Fahr­zeu­ge zu sen­ken, könn­ten auch die Käu­fer plötz­lich In­ter­es­se ha­ben. Nun pla­nen Daim­ler, BMW, VW und Ford den Auf­bau ei­nes Net­zes an La­de­sta­tio­nen. In­ves­ti­tio­nen, die aber in die Elek­tro­mo­bi­li­tät flie­ßen, ste­hen für Ben­zin- und Die­sel tech­nik nicht zur Ver­fü­gung, auch wenn die Her­stel­ler die­se der­zeit wei­ter ver­fei­nern.

Dies hät­te gra­vie­ren­de Fol­gen für die Be­schäf­tig­ten: Für den Bau ei­nes Elek­tro­mo­tors sind we­ni­ger Leu­te nö­tig als für Die­sel ag­gre­ga­te. Der IG Me­tall zu­fol­ge ar­bei­ten aber 250000 der 880000 Be­schäf­tig­ten der deut­schen Au­to­in­dus­trie in der An­triebs­tech­nik. Mit Bosch, Au­di oder BMW sind dar­un­ter gro­ße Ar­beit­ge­ber in Süd­deutsch­land. Bes­ser, sie sind dar­auf vor­be­rei­tet, egal, wie das Spiel aus­geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.