En­de ei­nes Hö­hen­flugs

Tur­nen Kim Ja­nas galt als ei­nes der größ­ten Ta­len­te des Lan­des. Nach drei Kreuz­band­ris­sen muss die Hoff­nungs­trä­ge­rin nun be­reits im Al­ter von 16 Jah­ren ih­re Kar­rie­re be­en­den

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport -

Berlin

Ta­ge­lang hat sich Kim Ja­nas ge­quält und sich die Ent­schei­dung wahr­lich nicht leicht ge­macht. Nun zieht die Zehnt­kläss­le­rin ei­nen Schluss­strich un­ter ei­ne nicht voll­ende­te Turn-Kar­rie­re: Nach vie­len, teils sehr schwe­ren Ver­let­zun­gen blei­ben für sie vie­le sport­li­che Träu­me un­er­füllt.

Als die bit­te­re Dia­gno­se fest­stand, war Ja­nas tap­fer. Der drit­te Kreuz­band­riss be­en­det jäh ei­ne ver­hei­ßungs­vol­le Turn-Lauf­bahn. Ei­ne Teil­rup­tur des vor­de­ren Kreuz­ban­des am rech­ten Knie macht die Fort­set­zung un­mög­lich. „Es wird nicht leicht für mich, das Tur­nen zu­rück­zu­las­sen, aber für mich und mei­nen Kör­per ist es ein­fach bes­ser so“, er­klär­te die 16-Jäh­ri­ge. Ih­re Knie hal­ten den An­for­de­run­gen des Hoch­leis­tungs­sports nicht mehr stand. Früh en­det, was ei­ne Er­folgs­ge­schich­te hät­te wer­den kön­nen.

„Ich bin zu dem Ent­schluss ge­kom­men, mei­ner Ge­sund­heit jetzt den Vor­rang zu las­sen und dem Tur­nen und mir ei­ne Aus­zeit zu ge­ben“, teil­te Ja­nas kurz vor ih­rem 17. Ge­burts­tag (3. De­zem­ber) auf Face­book mit. „Ich ha­be lan­ge dar­über nach­ge­dacht und auch vie­le Ge­sprä­che ge­führt. Mir ist die­se Ent­schei­dung nicht leicht ge­fal­len. Es wird nicht ge­ra­de ei­ne ein­fa­che Zeit.“

Vor gut ei­ner Wo­che war sie mit dick ban­da­gier­tem Knie durch die Lau­sitz-Are­na von Cott­bus ge­hum­pelt, der Schmerz stand ihr ins Ge­sicht ge­schrie­ben. Bei ei­ner Lan­dung zog sie sich ei­ne Stau­chung des Knies zu. Die na­he­zu per­fek­te Übung am Stu­fen­bar­ren zu­vor beim Welt­cup soll­te die letz­te Turn­übung in der Kar­rie­re des größ­ten deut­schen Ta­l­ents seit Fa­bi­an Ham­bü­chen blei­ben.

Was folg­te, wa­ren MRT-Un­ter­su­chun­gen in der Ber­li­ner Cha­rité und nach Ab­schwel­len des di­cken Knies auch ge­naue­re Un­ter­su­chun­gen am Olym­pia­stütz­punkt in Stutt­gart.

Doch schon vor der er­neu­ten Dia­gno­se Kreuz­band­riss ha­be die Ent- der jun­gen Tur­ne­rin fest­ge­stan­den, ver­riet Chef­trai­ne­rin Ul­la Koch. „Ich ha­be höchs­ten Re­spekt vor Kim, dass sie in ih­rem Al­ter ei­ne sol­che Ent­schei­dung trifft. Man hät­te das jetzt al­les noch hin­aus­zö­gern kön­nen, aber es hät­te nichts ge­bracht“, sag­te die „Che­fin“und wür­dig­te, dass Ja­nas die­se Ent­schei­dung nicht an­de­ren über­las­sen hat­te, son­dern selbst be­stimm­te, der von Ver­let­zun­gen ge­präg­ten Lauf­bahn ein En­de zu set­zen.

Na­tür­lich be­dau­ert Koch das frü­he Kar­rie­re-Aus. „Das ist un­glaub­lich bit­ter. Aber ihr Kör­per hält die­sen Be­las­tun­gen nicht stand.“Der Rück­tritt sei ein her­ber Ver­lust für das deut­sche Tur­nen. „Aber es ist im Sin­ne ih­rer Ge­sund­heit. Wir ste­hen hin­ter der Ent­schei­dung von Kim und ak­zep­tie­ren die­se voll und ganz, denn die Ge­sund­heit hat im­mer Vor­rang“, sag­te Koch.

Schon im Schü­le­r­al­ter hat­te Ja­nas Meis­ter­ti­tel in Se­rie ein­ge­fah­ren, 13 von mög­li­chen 15 deut­schen Meis­ter­ti­teln zwi­schen 2011 und 2013 ge­won­nen. Sie turn­te schwie­ri­ger und sau­be­rer als vie­le Se­nio­rin­nen. Doch dann be­gan­nen die Pro­ble­me: 2013 er­litt sie den ers­ten Kreuz­band­riss im rech­ten Knie, kaum zwei Jah­re spä­ter lag sie 2015 bei der EM in Mont­pel­lier mit schmerz­ver­zerr­tem Ge­sicht ne­ben dem Schwe­be­bal­ken. Ei­ni­ge Wo­chen spä­ter wur­de ein er­neu­ter Kreuz­band­riss – dies­mal im lin­ken Knie – fest­ge­stellt. Im Fe­bru­ar ver­letz­te sich Ja­nas am lin­ken El­len­bo­gen. Und erst vor acht Wo­chen be­klag­te die Hoff­schei­dung nungs­trä­ge­rin ei­nen Kap­sel­riss im rech­ten Knie.

Der bis zum Mon­tag stets ge­äu­ßer­te Traum vom Olym­pia­sieg ist für Kim Ja­nas nun plötz­lich aus­ge­träumt. Nach dem En­de der zehn­ten Klas­se wird Ja­nas, die mo­men­tan in Stutt­gart lebt, wie­der in ih­re Hei­mat­stadt Hal­le/Saa­le wech­seln und dort zu­nächst das Abitur ab­le­gen.

„Tur­nen ist und wird auch im­mer mein Le­ben und Teil mei­nes Le­ben blei­ben. Ich wer­de es nie ganz auf­ge­ben kön­nen und wol­len, da­für ha­be ich die­sen Sport zu sehr ge­lebt und ge­liebt“, sag­te Ja­nas. Sie wer­de auf je­den Fall dem Tur­nen treu blei­ben. „Viel­leicht be­gin­ne ich ei­ne Trai­ner­kar­rie­re oder ma­che viel­leicht auch den Kampf­rich­t­er­schein“, kün­dig­te sie an.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Sie turn­te schon als Ju­gend­li­che bes­ser als vie­le Se­nio­rin­nen, doch der Kör­per mach­te nicht mit: Kim Ja­nas hat mit 16 Jah­ren ih­re Kar­rie­re be­en­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.