Ko­ali­ti­on strei­tet über Teil­zeit

Nah­les wirft Uni­on Wort­bruch vor

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

Ber­lin

Im Streit um ein neu­es Rück­kehr­recht der Ar­beit­neh­mer aus Teil­zeit in ei­nen al­ten Voll­zeit­job hat SPD-Ar­beits­mi­nis­te­rin Andrea Nah­les der Uni­on die Miss­ach­tung des Ko­ali­ti­ons­ver­trags vor­ge­wor­fen. Schei­tert das Vor­ha­ben, wä­re dies „das ers­te Mal, dass es ei­nen ak­ti­ven Bruch mit die­ser Ver­ein­ba­rung gibt“, sag­te Nah­les nach ei­nem Tref­fen mit dem Vor­stand des Deut­schen Ge­werk­schafts­bun­des. Ih­rem Ent­wurf nach sol­len Ar­beit­neh­mer das Recht er­hal­ten, Teil­zeit-Ver­trä­ge be­fris­tet ab­zu­schlie­ßen, um da­nach wie­der Voll­zeit ar­bei­ten zu kön­nen.

Teil­zeit­ar­beit wird für vie­le Frau­en zum Hin­der­nis in ih­rer Kar­rie­re. Durch kür­ze­re Ar­beits­zei­ten wer­den sie sel­te­ner be­för­dert und ge­lan­gen schwe­rer in ei­ne Füh­rungs­po­si­ti­on. Zwei Drit­tel al­ler Müt­ter ar­bei­ten laut Sta­tis­ti­schem Bun­des­amt Teil­zeit. Im Ge­gen­satz da­zu ist durch­schnitt­lich nur ei­ner von 20 Vä­tern in Teil­zeit be­schäf­tigt.

Nah­les zeig­te sich of­fen für wei­te­re Ver­hand­lun­gen: „Ich bin ge­sprächs­be­reit.“Ei­ne Ver­stän­di­gung müs­se aber bald kom­men, da die Zeit sonst bis zur Bun­des­tags­wahl im Herbst zu knapp wer­de. Die Ar­beits­mi­nis­te­rin for­dert die be­fris­te­ten Teil­zeit-Ver­trä­ge für Un­ter­neh­men ab 15 Be­schäf­tig­ten. Aus der Uni­on kam die For­de­rung, die Schwel­le bei 200 Be­schäf­tig­ten fest­zu­le­gen.

Der Ar­beit­ge­ber­ver­band be­ton­te, 90 Pro­zent al­ler Ar­beit­neh­mer sei­en mit ih­rer Ar­beits­zeit zu­frie­den. Un­ge­woll­te Teil­zeit lie­ge häu­fig nicht am Ar­beit­ge­ber, son­dern et­wa an feh­len­den Be­treu­ungs­mög­lich­kei­ten für Kin­der. Ein Recht auf Voll­zeit be­rück­sich­ti­ge zu­dem kei­ne be­trieb­li­chen Zwän­ge. „Mehr Ar­beit im Be­trieb gibt es nicht, wenn es ein Ge­setz ver­ord­net, son­dern wenn mehr Auf­trä­ge kom­men“, wand­ten die Ar­beit­ge­ber ein.

Fo­to: dpa

Ar­beits­mi­nis­te­rin Andrea Nah­les: „Ich bin ge­sprächs­be­reit.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.