Wie Kin­der die Autoindustrie ret­ten könn­ten

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Bayern - VON ANDREAS FREI anf@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Nur mal an­ge­nom­men, wir wol­len all die Drei­kä­se­hochs da drau­ßen mög­lichst au­then­tisch auf das Er­wach­se­nen­le­ben vor­be­rei­ten. Soll­ten wir dann nicht so früh wie mög­lich da­mit be­gin­nen? Se­hen Sie. Aber was tun wir?

Ma­chen aus G8 wie­der G9. Wie in­fan­til ist das denn? Was wir bräuch­ten ist G5, G 4, ach was, G 3. Abitur mit zwölf. Ab auf die Uni, in zwei Se­mes­tern zum Au­to-In­ge­nieur. Mit 13 Schicht­ar­beit. Der Bub ist von der Stra­ße. Die Wirt­schaft ju­bi­liert und for­dert gleich das G2. Das ist Zu­kunft.

Oder: Rückt doch ein Fünf­jäh­ri­ger in In­gol­stadt zu spä­ter St­un­de mit sei­nem Tret-Trak­tor aus. Ant­wor­tet das Nor­mals­te der Welt, als die Po­li­zei ihn fragt, wo er hin­wol­le, näm­lich: „Tank­stel­le. Öl aus­gan­ga!“Und was macht die Po­li­zei? Karrt ihn heim. So wer­den Jun­gMo­to­ris­ten um ih­re Ver­brau­cher­rech­te ge­bracht. Weiß doch je­des Kind, wel­che Schnäpp­chen man abends an der Tan­ke ma­chen kann. Er woll­te halt Die­sel tan­ken, den Ruf der Tech­no­lo­gie, ja, die deut­sche Autoindustrie ret­ten (In­gol­stadt!). Und man lässt ihn nicht.

Oder: Setzt man ei­nen Drei­jäh­ri­gen auf ein Lauf­rad. Wie vor 200 Jah­ren, als so das Fahr­rad er­fun­den wur­de. Ist das Zu­kunft? Der Kerl braucht ein Kin­der-SUV, von mir aus mit Blue­tooth für Milch­zahn­trä­ger. Und die Rad­schnell­we­ge, die der Bund jetzt mit 25 Mil­lio­nen Eu­ro för­dert, baut man gleich drei­spu­rig: rechts für Rad­ler wie un­ser­eins, mitt­le­re Spur für E-Bi­ker, links für Kin­der-SUVs. So ler­nen die Klei­nen, wo künf­tig ihr Platz auf der Au­to­bahn sein wird.

Das ist prak­ti­sches Her­an­füh­ren an die Er­wach­se­nen­welt. Und wir Gro­ßen hät­ten auch was da­von. Wenn der Klei­ne uns in sei­nem voll­ge­tank­ten Ge­län­de­wa­gen zu sei­ner Ein­schu­lung kut­schiert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.