Er schlug ihm un­ver­mit­telt mit der Faust ins Ge­sicht

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg -

um dort den Jung­ge­sel­len­ab­schied ei­nes Freun­des zu fei­ern. Ge­gen 1.30 Uhr wur­de die Grup­pe im Be­reich Mo­ritz­platz von vier un­be­kann­ten Män­nern an­ge­spro­chen und pro­vo­ziert. Nach ei­nem kur­zen Wort­wech­sel schlug ei­ner der Un­be­kann­ten ei­nem 25-jäh­ri­gen un­ver­mit­telt mit der Faust ins Ge­sicht, so­dass die­ser zu Bo­den ging. Auch als der Mann schon am Bo­den lag, schlug der Un­be­kann­te wei­ter auf den 25-Jäh­ri­gen ein und ver­setz­te ihm laut An­ga­ben von Zeu­gen auch Fuß­trit­te ge­gen den Kopf. Als ein Freund dem 25-Jäh­ri­gen zu Hil­fe kom­men woll­te, wur­de er aus der Grup­pe der Tä­ter mehr­fach mit ei­ner Me­tall­ket­te ge­schla­gen und leicht am Rü­cken ver­letzt. Der 27-jäh­ri­ge Bräu­ti­gam ver­such­te noch, die Tä­ter mit sei­nem mit­ge­führ­ten Smart­pho­ne zu fo­to­gra­fie­ren, wur­de aber eben­falls von ei­nem der Tä­ter mit ei­ner Ei­sen­ket­te ins Ge­sicht ge­schla­gen. Da­nach nah­men die Tä­ter dem Ge­schä­dig­ten das Smart­pho­ne ge­walt­sam ab und flüch­te­ten zu Fuß in un­be­kann­te Rich­tung.

27-Jäh­ri­ge er­litt durch die Schlä­ge Ver­let­zun­gen im Ge­sicht. Die Ge­schä­dig­ten flüch­te­ten in ei­nen Li­ni­en­bus, der ge­ra­de am Mo­ritz­platz ein­fuhr, und zeig­ten den An­griff erst im Lauf der spä­te­ren St­un­den bei ih­rer Hei­mat­dienst­stel­le in Mit­tel­fran­ken an. Die Män­ner schil­der­ten über­ein­stim­mend, dass min­des­tens zwei der Tä­ter mit Ei­sen­ket­ten be­waff­net wa­ren. Al­le An­grei­fer wur­den von den Ge­schä­dig­ten als süd­län­disch be­zie­hungs­wei­se ara­bisch aus­se­hend be­schrie­ben. Ei­ne de­tail­lier­te­re Per­so­nen­be­schrei­bung der Tä­ter liegt nicht vor.

Der Mo­ritz­platz war am Sonn­tag dann ein wei­te­res Mal Schau­platz ei­ner tät­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung. Ge­gen 18 Uhr sa­ßen drei jun­ge Män­ner auf ei­ner Bank an der Hal­te­stel­le, als fünf un­be­kann­te Män­ner an ih­nen vor­bei­lie­fen und ei­nen Streit mit den Män­nern pro­vo­zier­ten. Un­ver­mit­telt trat ei­ner der Un­be­kann­ten ei­nem auf der Bank sit­zen­den 20-Jäh­ri­gen mit dem Fuß ins Ge­sicht, so­dass die­ser zu Bo­den fiel. Drei wei­te­re Tä­ter schlu­gen dar­auf­hin ge­mein­sam auf ei­nen 22-jäh­ri­gen Freund des An­ge­grif­fe­nen ein.

Dem drit­ten Op­fer, ei­nem 20-jäh­ri­gen Mann, wur­de durch ei­nen der Tä­ter der Ohr­ring her­aus­ge­ris­sen. Al­le drei Män­ner er­lit­ten leich­te Ver­let­zun­gen. Nach dem An­griff flüch­te­te die Tä­ter­grup­pe in Rich­tung Phil­ip­pi­ne-Wel­ser-Stra­ße. Die Po­li­zei spricht da­von, dass auch die­se Tä­ter­grup­pe dem ara­bisch-sy­ri­schen Raum zu­zu­ord­nen sein dürf­te.

Nä­her ge­klärt sind da­ge­gen die Na­tio­na­li­tä­ten von zu­min­dest zwei Män­nern, die am Sonn­tag ge­gen 23.50 Uhr am Kö­nigs­platz an­ein­an­Der der­ge­rie­ten. Meh­re­re Per­so­nen hat­te die Po­li­zei alar­miert. Vor Ort tra­fen die Be­am­ten Zu­wan­de­rer un­ter­schied­li­cher Na­tio­na­li­tät an. Zeu­gen­aus­sa­gen zu­fol­ge hat­te ein 25-jäh­ri­ge Sy­rer wäh­rend ei­nes Streit­ge­sprächs ei­nem 24-jäh­ri­gen Ma­rok­ka­ner ei­nen Kopf­stoß ins Ge­sicht ver­setzt und an­schlie­ßend mit ei­nem Gür­tel auf die­sen ein­ge­schla­gen. Hier­durch er­litt der Mann leich­te Ver­let­zun­gen. Dar­aus re­sul­tier­te letzt­lich ei­ne Schlä­ge­rei zwi­schen die­sen bei­den Per­so­nen.

Laut der­zei­ti­gem Er­mitt­lungs­stand hat ein bis­lang un­be­kann­ter Be­glei­ter des Sy­rers wäh­rend der Aus­ein­an­der­set­zung ein Mes­ser ge­zo­gen und die­ses dro­hend in Rich­tung des 24-jäh­ri­gen Ma­rok­ka­ners ge­hal­ten. Die­ser Mann hat­te sich je­doch bis zum Ein­tref­fen der Po­li­zei ent­fernt.

Symbolfoto: Alex­an­der Ka­ya

Die Zahl der Schlä­ge­rei­en und Über­grif­fe im Be­reich der Ma­xi­mi­li­an­stra­ße war am Wo­che­n­en­de groß. Die Par­ty­mei­le steht schon seit Län­ge­rem im Fo­kus der Po­li­zei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.