Lu­ther boomt

Kir­che Wel­che baye­ri­sche Städ­te im Re­for­ma­ti­ons­jahr be­reits jetzt ei­nen re­gel­rech­ten Gäs­te­an­sturm ver­zeich­nen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Bayern -

Augs­burg

Schon der Ja­nu­ar war ei­ne ech­te Über­ra­schung für Götz Beck: „Wir hat­ten da be­reits so vie­le Bu­chun­gen für Lu­ther­füh­run­gen wie sonst das gan­ze Jahr über“, be­rich­tet der Augs­bur­ger Tou­ris­mus-Di­rek­tor. „Au­ßer­ge­wöhn­lich groß“sei das In­ter­es­se an den The­men Lu­ther und Re­for­ma­ti­on, meint Beck. Man ha­be zwar mit ho­her Nach­fra­ge ge­rech­net: „Aber dass es so stark wird, das hat­ten wir im Vor­feld nicht er­war­tet.“Am 31. Ok­to­ber 2016, dem Re­for­ma­ti­ons­tag, star­te­te die evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land das Ju­bi­lä­ums­jahr zu 500 Jah­ren Re­for­ma­ti­on. Nun zur Halb­zeit sieht es so aus, als könn­te das Lu­ther­jahr der Tou­ris­mus­in­dus­trie ein kräf­ti­ges Plus be­sche­ren – auch in den Lu­ther­städ­ten Bay­erns.

In Augs­burg je­den­falls boomt das The­ma: Zwi­schen­zeit­lich droh­ten dort we­gen der gro­ßen Nach­fra­ge so­gar die Stadt­füh­rer zum The­ma Lu­ther aus­zu­ge­hen. „Wir ha­ben noch ein­mal wel­che nach­qua­li­fi­ziert“, sagt Tou­ris­mus-Di­rek­tor Beck. Ähn­li­ches be­rich­tet Frank Krei­sel­mei­er. Der Pfar­rer der evan­ge­li­schen Kir­che St. Ulrich in Augs­burg bie­tet zu­sam­men mit ei­nem Team aus Pfar­re­rin­nen und Pfar­rern spe­zi­el­le evan­ge­li­sche Stadt­füh­run­gen an. „Der­zeit brummt es“, sagt Krei­sel­mei­er: „Wir kön­nen die An­fra­gen kaum be­wäl­ti­gen.“Das Team hat des­halb eben­falls zwei zu­sätz­li­che neue Füh­rer aus­ge­bil­det. Ei­ne Kol­le­gin füh­re die Gäs­te jetzt auch in eng­li­scher Spra­che zu den Augs­bur­ger Stät­ten der Re­for­ma­ti­on. „Da ha­ben wir ver­stärkt An­fra­gen“, meint Krei­sel­mei­er. Das In­ter­es­se ame­ri­ka­ni­scher Tou­ris­ten an den The­men Lu­ther und Re­for­ma­ti­on sei grund­sätz­lich groß, be­stä­tigt Beck. Und auch aus der Schweiz er­war­te man vie­le Be­su­cher. Wie vie­le aus­län­di­sche Gäs­te tat­säch­lich den Weg in Bay­erns Lu­ther-Städ­te fin­den wer­den, sei je­doch noch of­fen. Den Lö­wen­an­teil der Lu­ther-Tou­ris­ten stell­ten deut­sche Städ­te­rei­sen­de, meint der Augs­bur­ger Tou­ris­mus-Chef.

Ein Trend, den sein Kol­le­ge Micha­el Amt­hor be­stä­tigt: „Der Schwerpunkt liegt bei den in­ner­deut­schen Gäs­ten“, sagt der Co­bur­ger Lei­ter für Tou­ris­mus und Stadt­mar­ke­ting. Auch Amt­hor re­gis­triert zum Re­for­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um ei­ne „ver­stärk­te tou­ris­ti­sche Nach­fra­ge“. So wer­fe die be­vor­ste­hen­de baye­ri­sche Lan­des­aus­stel­lung „Rit­ter, Bau­ern, Lu­the­ra­ner“, die am 8. Mai in Co­burg be­ginnt, tou­ris­tisch ih­re Schat­ten vor­aus. Mit 100000 Be­su­chern rech­net Amt­hor: „Vie­le Gas­tro­no­men und Ho­te­liers sa­gen, sie ha­ben so vie­le An­fra­gen wie noch nie.“Mit da­zu bei­ge­tra­gen ha­ben dürf­te auch ei­ne bun­des­wei­te Kam­pa­gne der Deut­schen Zen­tra­le für Tou­ris­mus (DZT), die seit 2016 läuft. Die DZT hat da­für un­ter an­de­rem acht Städ­te­tou­ren zur Re­for­ma­ti­on aus­ge­ar­bei­tet. Auch Augs­burg, Co­burg und Nürn­berg lie­gen auf den Rou­ten. Die Tou­ren sei­en für Städ­te­tou­ris­ten sehr at­trak­tiv, sagt die Nürn­ber­ger Tou­ris­mus-Di­rek­to­rin Yvon­ne Cou­lin.

Das nut­zen nicht nur kirch­li­che Be­su­cher­grup­pen. Un­ter den Lu­ther-Tou­ris­ten sei­en auch sehr vie­le kul­tu­rell In­ter­es­sier­te, be­rich­tet Augs­burgs Tou­ris­mus-Di­rek­tor Beck. Sie sei­en oft­mals über­rascht, wel­che be­deu­ten­de Rol­le et­wa Augs­burg wäh­rend der Re­for­ma­ti­on spiel­te. So wur­de hier 1530 nicht nur das Augs­bur­ger Be­kennt­nis, die „Con­fes­sio Au­gustana“, ver­le­sen und 1555 der Augs­bur­ger Re­li­gi­ons­frie­de ge­schlos­sen. Auch Lu­ther selbst war 1518 in der Stadt. Er soll­te vor dem päpst­li­chen Kar­di­nal Ca­je­t­an sei­ne The­sen wi­der­ru­fen. Lu­ther blieb je­doch stand­haft. „Un­ser Lu­ther­jahr fin­det da­her ei­gent­lich erst 2018 statt“, sagt Beck: „Dann, wenn sich Lu­thers Auf­ent­halt in Augs­burg zum 500. Mal jährt.“Man ha­be be­reits Plä­ne, um auch die­ses Ju­bi­lä­um tou­ris­tisch zu nut­zen. Beck ist über­zeugt. „Wir kön­nen den Boom ins nächs­te Jahr mit­neh­men.“Andre­as Jals­ovec, epd

Fo­to: Kah­nert, dpa

Städ­te­tou­ren zum The­ma Lu­ther zie­hen sehr vie­le Gäs­te an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.