Kanz­ler­schaft be­gren­zen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Meinung & Dialog -

Zum In­ter­view „Macht macht süch­tig“(Po­li­tik) und zur Karikatur „Mor­gen luft“von Horst Hait­zin­ger (Sei­te 2) vom 21. April: Den Aus­sa­gen des Herrn Schöll­gen kann ich nur zu­stim­men. Es wä­re Auf­ga­be der Po­li­tik, grund­sätz­lich je­de Kanz­ler­schaft auf ma­xi­mal acht Jah­re zu be­gren­zen. Dies wür­de ver­hin­dern, dass sich po­li­ti­sche „Seil­schaf­ten“bil­den, die ver­nünf­ti­ge Re­for­men ver­hin­dern. Die Karikatur von Herrn Hait­zin­ger spricht Bän­de. Frau Dr. Mer­kel hat es meis­ter­haft ver­stan­den, al­le Kri­ti­ker aus dem We­ge zu schaf­fen. Aus mei­ner Sicht hat sie in den letz­ten Jah­ren schwer­wie­gen­de po­li­ti­sche Feh­ler ge­macht, die Deutsch­land auf vie­le Jah­re hin­aus zu schaf­fen ma­chen wer­den. Sie hät­te gut dar­an ge­tan, für 2017 nicht mehr als Kanz­le­rin zu kan­di­die­ren. Das wä­re auch im In­ter­es­se ih­rer Par­tei ge­we­sen.

In­grid Mich­ler, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.