Mit gu­tem Bei­spiel vor­an

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Die Stauden Und Ihre Nachbarn -

Bo­bin­gen

Ger­ne lie­ßen Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten (CSU), sich die

Ca­ro­li­na Traut­ner Ha­rald Gül­ler Her­bert Wo­er­lein

(SPD) und (SPD) für den gu­ten Zweck das kost­bars­te Ab­neh­men, das sie an die­sem Tag zu bie­ten hat­ten: ihr Blut.

Da­zu nah­men sie auf den Lie­gen des Blut­spen­de­trucks des Ro­ten Kreu­zes Platz. Die­ser war für ei­nen Tag auf dem Fest­platz in Bo­bin­gen auf­ge­stellt. Ob­wohl es in Bo­bin­gen sonst das Ro­te Kreuz ist, das die Blut­spen­de­ter­mi­ne or­ga­ni­siert, war bei die­ser Ak­ti­on der Kreis­ver­band der Was­ser­wacht ak­tiv. Vor­sit­zen­der Mar­tin Gschwilm, selbst aus Bo­bin­gen, er­klärt: „Ge­ra­de in den Som­mer­mo­na­ten ist Blut oft knapp. Mit die­ser Ak­ti­on woll­ten wir dar­auf auf­merk­sam ma­chen und mög­li­che Spen­der ani­mie­ren.“Ei­ne so­ge­nann­te „Pro­mi-Spen­de“soll­te das Pro­jekt noch­mals in die­ser Rich­tung un­ter­stüt­zen. Gül­ler, Traut­ner und Wo­er­lein wa­ren so­fort mit im Boot und spen­de­ten ih­ren Le­bens­saft.

Bo­bin­gens Bür­ger­meis­ter

Bernd Mül­ler

hoff­te, „dass vie­le Bür­ger dem Auf­ruf fol­gen“. Es sei ei­ne wich­ti­ge Sa­che, des­halb ha­be die Stadt so­fort ih­re Un­ter­stüt­zung in Form des Stütz­punk­tes auf dem Fest­platz zu­ge­sagt. Was­ser­wach­tVor­sit­zen­der war da­für dank­bar und zeig­te sich im Nach­hin­ein zu­frie­den mit der Ak­ti­on. „Wir konn­ten al­lei­ne acht Erst­spen­der re­gis­trie­ren und hof­fen, dass wir die­se künf­tig für ei­ne re­gel­mä­ßi­ge Blut­spen­de be­geis­tern konn­ten.“

Mar­tin Gschwilm

Fo­to: An­ja Fi­scher

Tap­fer ließ sich Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Ha­rald Gül­ler (rechts) für den gu­ten Zweck Blut ab­neh­men. Die Land­tags­kol­le­gen Her­bert Wo­er­lein (links) und Ca­ro­li­na Traut­ner (hin­ten, Mit­te) folg­ten sei­nem Bei­spiel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.