Kö­nis­gbrunn oder Scwab­mün­chen?

Ver­kehr In un­se­rer Re­gi­on ha­ben Ge­mein­den we­nig Glück mit Schil­dern. Wie die­se Feh­ler pas­sie­ren und wer da­für zahlt

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Nachbarschaft - VON CHRIS­TI­AN GALL

Landkreis Augs­burg

An Stra­ßen­schil­der wer­den kei­ne ho­hen Er­war­tun­gen ge­stellt. Sie sol­len auf­recht ste­hen, le­ser­lich sein und in die rich­ti­ge Rich­tung zei­gen. Aber im süd­li­chen Landkreis ha­ben vie­le Or­te kein glück­li­ches Händ­chen bei Ver­kehrs­schil­dern. Nach „Kö­nis­gbrunn“et­wa zeigt ein Schild bei Bo­bin­gen, nach „Scwab­mün­chen“ei­nes bei Obe­rott­mar­shau­sen. In Gra­ben und Schwab­mün­chen feh­len zwei Orts­schil­der kom­plett – Un­be­kann­te ha­ben sie ge­stoh­len. Und in der Kö­nigs­brun­ner Hei­de ist ein Hin­weis­schild bis zur Un­le­ser­lich­keit ver­blasst.

Bei ei­nem lang­le­bi­gen Ob­jekt wie ei­nem Ver­kehrs­schild sind Tipp­feh­ler be­son­ders är­ger­lich. Die Fir­ma Bre­mi­cker aus Weil­heim hat das „Scwab­mü­chen“-Zei­chen in Obe­rott­mar­shau­sen her­ge­stellt. Ver­triebs­lei­ter Ro­man Merk er­läu­tert: „Nor­ma­ler­wei­se wer­den den Kun­den die Schil­der zum Ge­gen­le­sen ge­zeigt. Wenn ein Auf­trag ei­lig ist, lie­fern wir das Schild di­rekt.“So kön­ne sich ein Feh­ler ein­schlei­chen. In der Re­gel über­nimmt der Her­stel­ler die Kos­ten für ein neu­es Schild. Wenn dem Kun­den der Feh­ler beim Ge­gen­le­sen nicht auf­ge­fal­len ist, be­kommt er Merk zu­fol­ge nicht den vol­len Be­trag er­stat­tet. Ein so­ge­nann­tes Pfeil­schild, wie es in Obe­rott­mar­shau­sen falsch be­druckt wur­de, kos­tet bei Bre­mi­cker zwi­schen 100 und 200 Eu­ro. So­bald die Ge­mein­de den Feh­ler mel­det, muss sie nicht lan­ge auf ein neu­es Schild war­ten – zwei Wo­chen daue­re es laut Merk von der Be­stel­lung bis zur Lie­fe­rung. Obe­rott­mar­shau­sens Bür­ger­meis­ter, Ger­hard Möß­ner, hat schnell re­agiert und das falsch ge­druck­te Schild ab­mon­tie­ren las­sen. In zwei bis drei Wo­chen soll der Er­satz – mit rich­ti­ger Be­schrif­tung – am neu­en Kreis­ver­kehr an­ge­bracht wer­den. Möß­ner sieht dar­in kein gro­ßes Pro­blem: „Das war zwar ein Feh­ler, aber kein Welt­un­ter­gang.“Das feh­ler- Schild bei Bo­bin­gen, das nach „Kö­nis­gbrunn“zeigt, wird auch nicht auf Dau­er blei­ben – es han­delt sich da­bei um ein Um­lei­tungs­schild, das für ei­ne Bau­stel­le auf­ge­stellt wor­den ist. Wäh­rend ei­ni­ge Ge­mein­den Pro­ble­me mit falsch be­druck­ten Schil­dern ha­ben, ste­hen an­de­re Kom­mu­nen vor ei­nem an­de­ren Är­ger­nis: ge­stoh­le­ne Ort­schil­der. Nach­dem vor meh­re­ren Wo­chen die Ort­s­ta­fel im Wes­ten von Gra­ben ge­stoh­len wur­de, ist auch ei­ne in Schwab­mün­chen ver­schwun­den. Das Orts­schild am Maus­berg­weg im Wes­ten der Stadt fehlt seit die­ser Wo­che. Über den Ver­bleib konn­te Wil­helm Hau­pelts­ho­fer, Lei­ter des städ­ti­schen Ord­nungs­am­tes, kei­ne An­ga­ben ma­chen. Die Ge­mein­de Gra­ben will für das knapp 100 Eu­ro teu­re Orts­schild bald Er­satz be­schaf­fen. Ein Pro­blem hat die Ge­mein­de be­reits ge­löst: das Tem­po­li­mit. Denn oh­ne Orts­schild kön­nen Au­to­fah­rer theo­re­tisch nicht wis­sen, dass sie in­ner­orts sind und nur 50 Ki­lo­me­ter pro St­un­de fah­ren dür­fen. Um das aus­zu­schlie­haf­te ßen, hat die Ge­mein­de ein Tem­po50-Schild auf­ge­stellt. Am Maus­berg in Schwab­mün­chen soll das laut Hau­pelts­ho­fer nicht ge­macht wer­den. Kurz nach der Ort­s­ein­fahrt be­ginnt be­reits ei­ne Tem­po-30-Zo­ne. Kom­mu­nen kön­nen dem Schil­der­dieb­stahl mit Si­cher­heits­maß­nah­men vor­beu­gen, wie Ro­man Merk er­läu­tert: „Manch­mal schla­gen wir in ein In­nen­ge­win­de der Schrau­ben ei­ne Stahl­ku­gel ein.“Dann las­sen sich die Schil­der nicht mehr steh­len – es sei denn, mit ei­ner ro­bus­ten Sä­ge und viel Ar­beit.

»Kommentar

Auch Orts­schild von Schwab­mün­chen ge­stoh­len

Fo­to: Uwe Bol­ten

Wie in Gra­ben fehlt auch am öst­li­chen Orts­aus­gang von Schwab­mün­chen auf dem Maus­berg­weg die Ort­s­ta­fel. Ein Er­satz für das Orts­schild soll in ei­ni­gen Wo­chen kom­men.

Fo­to: Michael Lind­ner

In Obe­rott­mar­shau­sen an der Bo­bin­ger Stra­ße beim Kreis­ver­kehr heißt Schwab münchen jetzt Scwab­mün­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.