Opel macht Platz

Neu­vor­stel­lung Mit dem neu­en In­si­gnia Sports Tou­rer schaf­fen die Rüs­sels­hei­mer end­lich mehr Raum für die In­sas­sen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Kfz-börse - VON MICHA­EL GEB­HARDT

Ob GM den Opel-Ver­kauf an PSA schon be­reut? Seit ei­ni­ger Zeit bau­en die Rüs­sels­hei­mer wie­der rich­tig or­dent­li­che Au­tos, und mit dem neu­en In­si­gnia ist ih­nen ein Sah­ne­stück ge­lun­gen, das man nicht so ein­fach von der Bett­kan­te schub­sen soll­te. Das gilt erst recht für den Kom­bi Sports Tou­rer, der wie die knapp 1300 Eu­ro güns­ti­ge­re Li­mou­si­ne am 24. Ju­ni sein De­büt beim Händ­ler gibt.

Der Vor­teil liegt beim Kom­bi im Heck, al­so fan­gen wir hin­ten an: An­ders als beim Vor­gän­ger sind die Rück­leuch­ten jetzt zwei­ge­teilt, das ver­grö­ßert die Kof­fer­rau­m­öff­nung und er­leich­tert das Be­la­den. Nach­ge­bes­sert hat Opel au­ßer­dem beim La­de­vo­lu­men. Mit 560 Li­tern ge­hen bei vol­ler Be­stuh­lung zwar nur 20 Li­ter mehr (und für ein 4,99 Me­ter lan­ges Au­to im­mer noch nicht son­der­lich viel) rein. Doch klappt man die drei­ge­teil­te Rück­bank um, schluckt der In­si­gnia jetzt bis zu 1665 Li­ter. Die brin­gen ihn nicht an die Spit­ze des Seg­ments, zu­min­dest aber ins gu­te Mit­tel­feld. Da­mit die La­dung nicht ver­rutscht, kön­nen für 150 Eu­ro zwei Schie­nen im La­de­bo­den be­stellt wer­den, an de­nen sich al­ler­lei Be­fes­ti­gungs­mög­lich­kei­ten mon­tie­ren las­sen.

Das bei fast fünf Me­tern Au­ßen­län­ge auch für die Pas­sa­gie­re ge­nug Platz ist, ver­steht sich von selbst. Im Fond und in der ers­ten Rei­he lässt es sich an­ge­nehm rei­sen, wo­bei der bes­te Platz na­tür­lich vor­ne links ist. Vor dem Fah­rer er­streckt sich das aus der Li­mou­si­ne be­kann­te Cock- pit, mit fein ge­zeich­ne­ten Rund­in­stru­men­ten, ei­nem auf Wunsch unten ab­ge­flach­ten Vo­lant und er­freu­lich we­nig Tas­ten in der Mit­tel­kon­so­le – statt­des­sen sitzt dort schon in der Ba­sis ein min­des­tens sie­ben Zoll gro­ßer Touch­screen. Mit der neu­es­ten Ge­ne­ra­ti­on sei­nes In­fo­tain­ment­sys­tems hat Opel ei­nen gro­ßen Schritt nach vor­ne ge­macht und braucht sich hin­ter Volks­wa­gen & Co. nicht zu ver­ste­cken.

Un­se­re ers­te Aus­fahrt mit dem Sports Tou­rer ha­ben wir mit dem 136 PS star­ken 1,6-Li­ter-Die­sel be­strit­ten, der sich zu­künf­tig mit dem Sie­gel Ecotec D an der elek­trisch auf und zu schwin­gen­den Heck­klap­pe schmü­cken darf. Das er­setzt die bis­he­ri­ge EcoF­lex-Aus­zeich­nung und deu­tet auf die spar­sams­te Va­ri­an­te hin. Heißt in Zah­len: 4,5 Li­ter pro 100 Ki­lo­me­ter. Die schafft man na­tür­lich nur mit ei­ner ma­nier­li­chen Fahr­wei­se, die dem Vier­zy­lin­der aber oh­ne­hin ent­ge­gen­kommt. 10,7 Se­kun­den auf Tem­po 100 sind nicht we­nig, beim An­fah­ren könn­ten die 320 New­ton­me­ter et­was kräf­ti­ger zu­pa­cken und wenn man aus der Kur­ve raus­be­schleu­nigt, er­in­nert ei­nen das Tur­bo­loch höf­lich dar­an, dass man doch bit­te zum Schalt­he­bel greift. Al­les in al­lem fällt das aber nie ne­ga­tiv auf: Der In­si­gnia ist nicht trä­ge, son­dern ent­spannt.

Wem das nicht reicht, dem ste­hen noch ein Die­sel mit 170 PS so­wie Ben­zi­ner mit bis zu 260 PS zur Ver­fü­gung. Statt für ei­nen grö­ße­ren Mo­tor, kann man das Geld aber auch pri­ma in Son­der­aus­stat­tung in­ves­tie­ren: Mit LED-Licht, He­a­dup-Dis­play, rü­cken­scho­nen­den Sit­zen mit Mas­sa­ge­funk­ti­on, ad­ap­ti­vem Fahr­werk oder al­ler­lei Si­cher­heits­as­sis­ten­ten gibt es schließ­lich ge­nug Ha­ben-will-Ex­tras.

Fo­to: Ge­ne­ral Mo­tors

Lan­ge Ge­schich­te: Der Opel In­si­gnia Sports Tou­rer streckt sich auf fast fünf Me­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.