Schmerz im Mus­kel

Vor­trag Ober­arzt Kor­bi­ni­an Holzapfel er­klärt Krank­hei­ten und will Ängs­te neh­men

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Region Augsburg -

Stadt­ber­gen

Mus­kel­schmer­zen hat wohl je­der mal: War man auf dem Sport­platz et­was über­eif­rig oder hat auf Auf­wärm­übun­gen ver­zich­tet, kann ein Mus­kel­ka­ter die Fol­ge sein. In schlim­me­ren Fäl­len droht ein Mus­kel­krampf. Das ist un­an­ge­nehm, aber in der Re­gel kein Grund, ei­nen Arzt auf­zu­su­chen. Der Funk­ti­ons­ober­arzt an der Neu­ro­lo­gi­schen Kli­nik mit kli­ni­scher Neu­ro­phy­sio­lo­gie, Kor­bi­ni­an Holzapfel, geht in sei­nem Vor­trag dar­auf ein, wann sol­che Schmer­zen harm­los sind und wann man sich das doch ge­nau­er an­se­hen soll­te.

Holzapfel will zu­nächst be­spre­chen, was ein Mus­kel ana­to­misch über­haupt ist und wie er ar­bei­tet. Da­zu will er auch Bil­der zei­gen, die un­ter an­de­rem vom Elek­tro­nen­mi­kro­skop ge­lie­fert wer­den. Mus­kel­pro­ble­me kön­nen auch durch Haut­ver­än­de­run­gen of­fen­bar wer­den. Das wird er eben­falls zei­gen.

Was ein Mus­kel­ka­ter ei­gent­lich ist, da­zu gibt es neue Er­kennt­nis­se. Die be­kann­te Er­klä­rung, dass er durch ei­ne Über­säue­rung des Blu­tes ent­steht, scheint je­den­falls nicht rich­tig zu sein. Da­ge­gen spielt Ma­g­ne­sium­man­gel ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Es gibt auch zahl­rei­che Me­di­ka­men­te, bei de­nen Mus­kel­schmer­zen als Ne­ben­wir­kung auf­tre­ten. Holzapfel will sei­nen Zu­hö­rern auch Ängs­te neh­men: Meist sind Mus­kel­schmer­zen nichts Be­sorg­nis­er­re­gen­des.

Sie kön­nen je­doch auch An­zei­chen für Mus­kel­schwund sein. Da­bei sind häu­fig Ner­ven­schä­di­gun­gen im Spiel, da­her fällt das The­ma in die Zu­stän­dig­keit der Neu­ro­lo­gie. Holzapfel geht un­ter an­de­rem auf das Kar­pal­tun­nel-Syn­drom ein, ei­ne Mus­kel­er­kran­kung der Hand. Sie führt zu Taub­heits­ge­füh­len und ei­ner Min­de­rung der Greif­fä­hig­keit. Mus­kel­schwund kann auch schon in jun­gen Jah­ren auf­tre­ten. (an­da) O

Ter­min Arzt­vor­trag im Bür­ger­saal Stadt­ber­gen am Mon­tag, 3. Ju­li, 19.30 Uhr. Ein­tritt fünf Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.