See­ho­fer spricht von blin­dem Ver­trau­en

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite -

soll die Ober­gren­ze je­doch auf­tau­chen. Al­ler­dings wer­de sie an­ge­sichts der ge­rin­gen Zahl von bis­lang 80000 Zu­wan­de­rern „in die­sem Jahr ju­ris­tisch kei­ne Rol­le spie­len“.

CDU und CSU ver­spre­chen mit dem ein­stim­mig von den Vor­stän­den ver­ab­schie­de­ten Pro­gramm un­ter an­de­rem Steu­er­ent­las­tun­gen um gut 15 Mil­li­ar­den Eu­ro, Voll­be­schäf­ti­gung bis 2025, den schritt­wei­sen Ab­bau des So­li­da­ri­täts­zu­schlags ab 2020 so­wie mehr Geld für Fa­mi­li­en und mehr Stel­len für die Po­li­zei. Das Pro­gramm ver­söh­ne die Ar­beits­platz­si­cher­heit mit der so­zia­len Ba­lan­ce, be­ton­te See­ho­fer. Dies zeig­ten et­wa die Maß­nah­men zur Bes­ser­stel­lung von Fa­mi­li­en beim Kin­der­geld und der Kin­der­be­treu­ung in Grund­schu­len. SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz kri­ti­sier­te die Plä­ne da­ge­gen als ober­fläch­li­che Ide­en­samm­lung. „Es ist ein Pro­gramm, das un­se­ri­ös, un­ge­recht und auch un­ver­ant­wort­lich ist.“

Ist die Uni­on da­mit gut auf­ge­stellt für die Wahl? Die­ser Fra­ge geht Bern­hard Jun­gin­ger im Leit­ar­ti­kel nach. Wei­te­re De­tails und Hin­ter­grün­de fin­den Sie in der Po­li­tik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.