Das sind die Al­ter­na­ti­ven zur Not­auf­nah­me

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Die Dritte Seite -

● 112 ist die ge­büh­ren­freie No­t­ruf num­mer rund um die Uhr in le­bens be­droh­li­chen Si­tua­tio­nen und bei schwe­ren Un­fäl­len.

● 116 117 ist die Te­le­fon­num­mer bei al­len nicht le­bens­be­droh­li­chen Er kran­kun­gen, die au­ßer­halb der üb­li chen Pra­xis Sprech­stun­den­zei­ten auf­tre­ten. Sie schil­dern der Ver­mitt lungs­zen­tra­le Ih­re Be­schwer­den, und es wird Ih­nen ein pas­sen­der Arzt in der Nä­he ge­nannt. Wenn es auf grund der Er­kran­kung nicht mög­lich ist, ei­nen Arzt auf­zu­su­chen, wer­den auch all­ge­mein­ärzt­li­che Haus­be­su­che ver­mit­telt. Zu­sätz­lich wer­den re­gio nal fach­ärzt­li­che Di­ens­te für die Not fall­ver­sor­gung an­ge­bo­ten.

● KVB Pra­xen Han­delt es sich um ei­ne Er­kran­kung, die nor­ma­ler­wei­se ein Haus oder Fach­arzt be­han­delt, die aber au­ßer­halb de­ren Sprech­zei­ten auf­tritt, ist es rat­sam, ei­ne der Be­reit schafts­pra­xen der Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung Bay­ern (KVB) auf­zu­su chen. Bay­ern­weit gibt es der­zeit rund 80 sol­cher KVB Pra­xen, die sich in der Re­gel an Kli­ni­ken be­fin­den. Sie ha­ben meist abends, am Wo­chen en­de und an Fei­er­ta­gen ge­öff­net. Ih­re Zahl soll in den nächs­ten Jah­ren auf et­wa 110 stei­gen. (hu­da)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.