Lei­nen nur mit nied­ri­ger Dreh­zahl schleu­dern

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Geld & Leben -

Klei­dungs­stü­cke aus Lei­nen sind emp­find­lich. Wenn sie sich in der Wasch­ma­schi­ne rei­ni­gen las­sen, soll­te die Dreh­zahl des Schleu­der­gangs nied­rig sein. Der In­dus­trie­ver­band Kör­per­pfle­ge- und Wasch­mit­tel rät zum Bei­spiel zu 600 Um­dre­hun­gen pro Mi­nu­te oder gar we­ni­ger. Für den Wasch­gang selbst soll­te man sich mer­ken: Lei­nen will schwim­men. Das be­deu­tet, in der Trom­mel braucht der Stoff ein scho­nen­des Wasch­pro­gramm und da­zu viel Was­ser.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.