Start­schuss mit Bag­ger und Gi­tar­re

Kin­der­gar­ten­bau Zusmarshausen will 5,3 Mil­lio­nen Eu­ro aus­ge­ben. Der Ge­mein­de­rat ist sich ei­nig und die Kin­der sin­gen: „Wer will flei­ßi­ge Hand­wer­ker se­hen?“

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Holzwinkel, Roth- Und Zusamtal - VON GÜN­TER STAUCH

Fei­er­li­cher Spa­ten­stich für den neu­en Kin­der­gar­ten ges­tern in Zusmarshausen. Fast 100 Bu­ben und Mäd­chen hat­ten sich ei­gens da­für auf ei­nem rie­si­gen Erd­hü­gel an der Holz­ap­pel­stra­ße auf­ge­baut und san­gen das Lied von den flei­ßi­gen Hand­wer­kern, die jetzt ge­fragt sind. In dem mo­der­nen Bau sol­len künf­tig in sie­ben Grup­pen bis zu 160 Kin­der auf­ge­nom­men wer­den. Mit der Fer­tig­stel­lung wird frü­hes­tens En­de kom­men­den Jah­res ge­rech­net.

„Das wird der schöns­te Kin­der­gar­ten weit und breit“, rief ei­ne zu­frie­de­ne Lei­te­rin Alex­an­dra Röß­ner in Rich­tung der Be­su­cher von Ge­mein­de­ver­wal­tung, Rats­gre­mi­um so­wie Bau- und Ar­chi­tek­ten­fir­men. Zu­sam­men mit ih­ren Kol­le­gin­nen hat­te sie sich selbst in die Pla­nung des 5,3-Mil­lio­nen-Eu­ro-Vor­ha­bens ein­brin­gen kön­nen.

Für die­sen Bei­trag be­dank­te sich ein eben­so froh ge­stimm­ter Rat­haus­chef Bern­hard Uhl, der ins­be­son­de­re die Rol­le der Bür­ger­ver­tre­ter bei dem Zu­stan­de­kom­men des Pres­ti­ge-Pro­jekts her­vor­hob. „Heu­te wird hier Ge­schich­te ge­schrie­ben“, be­ton­te er, wäh­rend im Hin­ter­grund das kräf­ti­ge Plop­pen von Sekt­kor­ken zu ver­neh­men war. Die drin­gen­de Not­wen­dig­keit der Bau­maß­nah­me er­ge­be sich auch an­ge­sichts der Ge­bur­ten­zah­len. Und: „Sol­che In­fra­struk­tur­ein­rich­tun­gen müs­sen nun mal vor­ge­hal­ten wer­den.“

Auf den Weg ge­bracht hat den neu­en Kin­der­gar­ten vor al­lem der Markt­ge­mein­de­rat, der En­de 2015 mit ei­nem Grund­satz­be­schluss die Er­stel­lung ei­nes neu­en Ge­bäu­des ein­lei­te­te. Uhl lob­te da­bei das frak­ti­ons­und par­tei­über­grei­fen­de Vor­ge­hen bei dem Sit­zungs­ma­ra­thon. Sport­li­che Bil­der be­müh­te der ver­ant­wort­li­che Ar­chi­tekt Tho­mas Glog­ger, der noch für et­was Ge­duld „zwi­schen Start­schuss und Ziel­ein­lauf“warb, sich aber „schon heu­te auf He­bauf und Ein­wei­hung“freue. Glog­ger ver­sprach „ein schö­nes Ge­bäu­de, das sich auch städ­te­bau­lich gut in die Um­ge­bung ein­fügt“. Dass man mit die­sem Ar­chi­tek­ten-Bü­ro die rich­ti­ge Wahl ge­trof­fen ha­be, un­ter­mau­er­te Bür­ger­meis­ter Uhl mit ei­nem Spruch des Dich­ters Chris­ti­an Mor­gens­tern: „Zei­ge mir, wie du baust, und ich sa­ge dir, wer du bist.“

Der Ly­rik bei der Fei­er folg­te fröh­li­cher Ge­sang. Denn die­je­ni­gen, die sich künf­tig in die­sem Spiel­pa­ra­dies aus­to­ben dür­fen, be­dank­ten sich schon vor­ab mit ei­nem sym­pa­thi­schen Lied „If You’re Hap­py“– ein Zu­stand, in dem sich Kin­der­gar­ten­che­fin Röß­ner wie­der­fin­den woll­te: „Wir freu­en uns so, dass es end­lich los­geht.“Und sie leg­ten los: Be­glei­tet von dem „St­ein auf St­ein, das Häu­schen wird bald fer­tig sein“brach­ten die klei­nen Hand­wer­ker di­ver­ses Werk­zeu­ge in Stel­lung und setz­ten zu­min­dest mal ei­nen höl­zer­nen Rah­men zu­sam­men. Der klei­ne, aber ori­gi­nel­le An­fang ei­nes gro­ßen Pro­jekts für den Nach­wuchs.

Fo­to: Gün­ter Stauch

Kin­der­gar­ten­lei­te­rin Alex­an­dra Röß­ner griff beim Spa­ten­stich zur Gi­tar­re. Sie freut sich eben­so wie die Kin­der und ih­re Kol­le­gin­nen, dass in den kom­men­den Mo­na­ten ein mo der­ner Neu­bau für sie er­rich­tet wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.