Mehr Fair Play!

Nach ge­sund­heit­li­cher Pau­se ist Gün­ther Behr wie­der da

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land -

Nach ein­jäh­ri­ger ge­sund­heits­be­ding­ter Pau­se über­nimmt Gün­ther Behr als Spiel­grup­pen­lei­ter die Kreis­li­ga Ost so­wie der Kreis­klas­se, A- und B-Klas­se Neu­burg.

Herr Behr, kön­nen Sie uns ver­ra­ten, wie es zu Ih­rem er­neu­ten En­ga­ge­ment als Spiel­grup­pen­lei­ter kam?

Im ver­gan­ge­nen hal­ben Jahr hat mir ein­fach et­was ge­fehlt. In der ers­ten Sai­son­hälf­te war das noch nicht der Fall, da der Fo­kus vor al­lem auf der ei­ge­nen Ge­sund­heit lag. Ent­schei­dend war aber letzt­lich, dass der Kon­takt mit Ca­ro­la Här­tel (Kreis-Vor­sit­zen­de) und Ge­org Bu­cher (kom­mis­sa­ri­scher Kreis­spiel­lei­ter) wie­der zu­stan­de kam.

Behr:

Wie „be­geis­tert“war Ih­re Ehe­frau?

Sehr be­geis­tert (lacht). Sie hat oh­ne­hin im­mer wie­der ge­sagt: Jetzt schau, dass du end­lich wie­der was machst. Nur mei­ne Schieds­rich­terTä­tig­keit am Wochenende hat mich über­haupt nicht aus­ge­füllt. Jetzt bin ich auch un­ter der Wo­che wie­der auf­ge­räumt (lacht).

Behr:

Lässt sich Ihr zeit­li­cher Auf­wand für die­se Tä­tig­keit in et­wa be­zif­fern?

(über­legt) Nun, wenn man das Gan­ze hoch­rech­net, dann fal­len wäh­rend der Sai­son täg­lich im Schnitt schon rund zwei St­un­den Ar­beit an. Hin­zu kommt die Or­ga­ni­sa­ti­on wie Li­gen­ein­tei­lung vor Be­ginn ei­ner Spiel­zeit.

Behr:

Gibt es Punk­te, die Sie „Ih­ren“Ver­ei­nen be­son­ders ans Herz le­gen möch­ten?

Be­son­ders wich­tig ist mir, dass der Fair-Play-Ge­dan­ke noch mehr im Vor­der­grund steht! Dar­über hin­aus wün­sche ich mir – ge­ra­de den jun­gen Schieds­rich­tern ge­gen­über – sei­tens der Spie­ler und Zu­schau­er den nö­ti­gen Re­spekt.

Behr:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.