Letz­te Aus­fahrt ins Le­ben?

Ein klu­ges Krei­sen um das Un­glück­lich­sein

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Feuilleton -

Es sind über 40 000! Frank­reich hält den Welt­re­kord, was die Zahl der Kreis­ver­keh­re im Land an­geht. Und in ih­rer Mit­te pran­gen mit­un­ter hüb­sche Pflan­zen­de­kors, künst­vol­le Raum­ge­stal­tun­gen – zu­meist aber herrscht das Grau­en der ört­li­chen Sym­bo­lik, die hei­mi­sche Pro­duk­te und Per­sön­lich­kei­ten in dump­fen Skulp­tu­ren prä­sen­tiert. Dass man da­bei bloß nicht blind wird für die Fra­ge, wel­che Aus­fahrt nun zu neh­men ist!

Do­mi­ni­que Pa­ra­vel nutzt das in ih­rem so klei­nen wie fei­nen Ro­man „Die Schön­heit des Kreis­ver­kehrs“für ei­ne klu­ge und skur­ri­le, aber auch un­ter­halt­sa­me und schließ­lich so­gar span­nen­de Pa­ra­bel. Auf die Rei­se durch vie­le die­ser Kreis­ver­keh­re näm­lich ma­chen sich bei ihr der In­ge­nieur Jo­aquin Reyes, der ei­ne sol­che Skulp­tur ent­wer­fen soll, und Vi­vi­en­ne Hen­nes­sy, die sich als Con­trol­le­rin des Un­ter­neh­mens vor­stellt, tat­säch­lich aber des­sen Be­sit­ze­rin ist. Die bei­den sind ein völ­lig un­glei­ches Paar, er nicht zu­letzt auf­grund sei­ner Zu­cke­r­er­kran­kung völ­lig pe­dan­tisch, sie durch ein fi­nan­zi­ell un­ab­hän­gi­ges und da­durch viel zu frei­es Le­ben halt­los. Gleich sind sie sich nur da­rin, dass sie un­glück­lich sind. Aber dar­aus wird eben kei­ne Lie­bes­ge­schich­te! Pa­ra­vel lie­fert viel­mehr im ste­ti­gen Per­spek­tiv­wech­sel zwi­schen den bei­den ei­nen leich­ten und viel­schich­ti­gen Roadtrip, der nur sehr sel­ten et­was me­lo­dra­ma­tisch ge­rät. Cha­peau!

Übs. v. Lis Künz­li, Na­gel & Kim­che, 176 S., 19 ¤

Do­mi­ni­que Pa­ra­vel: Die Schön­heit des Kreis­ver­kehrs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.