Stahl­ko­loss sucht sich ei­nen Weg

Ver­kehr Ein Schwer­trans­por­ter macht in der Nacht zum Mitt­woch ei­ne Fahrt durchs Augs­bur­ger Land

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Die Stauden Und Ihre Nachbarn - VON PITT SCHU­RI­AN

Schwab­mün­chen/Land­kreis

Wenn al­les gut klappt, schafft man mit dem Au­to in ei­ner hal­ben St­un­de den Weg von Zus­mar­shau­sen zur gro­ßen Werks­hal­le von Pre­mi­um Ae­ro­tec im Sü­den von Augs­burg. Doch Frank Wolf mei­det Au­to­bah­nen und Haupt­ver­kehrs­ach­sen. Er braucht Ru­he auf der Stre­cke – und viel Platz. Da­her rech­net er für die­se Stre­cke acht St­un­den: nachts, wenn der Weg frei ist. Er hat Zeit­puf­fer ein­ge­plant, um un­ter­wegs in Kur­ven Ver­kehrs­schil­der ab­zu­mon­tie­ren oder um auch die Ge­gen­fahr­bahn frei zu ma­chen, wenn Stra­ßen ge­wech­selt wer­den. Wolf or­ga­ni­siert ei­nen Schwer­trans­port.

Schon seit Ta­gen ste­hen Hal­te­ver­bots­schil­der im Sü­den des Augs­bur­ger Lan­des, wo in der Nacht zum Mitt­woch ein Stahl­ko­loss durch Ort­schaf­ten rol­len wird. Er hat schon ei­ne wei­te Rei­se hin­ter sich und wä­re schon längst am Ziel, wenn die Bau­stel­le auf der Bun­des­stra­ße 17 vor Augs­burg nicht ge­we­sen wä­re. So gab es für den Schwer­trans­port ei­ne Pau­se. Erst jetzt, wo kein Na­del­öhr mehr droht, hat die Es­kor­te grü­nes Licht be­kom­men, um wie­der Fahrt Rich­tung Augs­burg auf­zu­neh­men.

Rie­si­ger Druck­be­häl­ter für Pre­mi­um Ae­ro­tec

Es geht um mehr als 177 Ton­nen Stahl. Sie bil­den ei­nen rie­si­gen Druck­be­häl­ter, in dem die Flug­zeug­bau­er bei Pre­mi­um Ae­ro­tec gro­ße Bau­tei­le wer­den ver­ar­bei­ten kön­nen. Er wur­de von ei­nem Un­ter­neh­men im Müns­ter­land ge­fer­tigt. Das Ge­rät ist fast 30 Me­ter lang und fünf­ein­halb Me­ter breit. Mit sechs­ein­halb Me­ter Hö­he passt es auch nicht un­ter al­len Brü­cken durch. Das auf Schwer­trans­por­te spe­zia­li­sier­te Un­ter­neh­men Max Goll aus Düs­sel­dorf über­nahm die Auf­ga­be, den Druck­be­häl­ter nach Augs­burg zu brin­gen; und Wolf wur­de da­mit los­ge­schickt.

Am Di­ens­tag um 22 Uhr ist Start in Zus­mar­shau­sen

Zu­nächst ging es an den Rhein und dann auf dem Neckar bis Heil­bronn. Dort star­te­te ei­ne lan­ge Road­tour ab­seits der Au­to­bah­nen Rich­tung Augs­burg. Ge­fah­ren wird nur nachts, um den Ver­kehr mög­lichst we­nig zu be­hin­dern und selbst ge­nug Platz zu ha­ben, um auch Eng­stel­len zu pas­sie­ren. Am Di­ens­tag um 22 Uhr be­ginnt in Zus­mar­shau­sen die letz­te Etap­pe. Um sechs Uhr mor­gens muss das Ziel er­reicht sein. In ei­nem gro­ßen Bo­gen durch den Na­tur­park Augs­burg West­li­che Wäl­der geht es zu­nächst nach Sü­den und dann übers Lech­feld wie­der nach Nor­den. Nein, von der Schön­heit des Na­tur­parks ha­be er bei der Pla­nung nichts ge­habt, erst recht wer­de man beim Nacht­trans­port da­von nichts se­hen, sagt Wolf: „Wir ha­ben die Au­gen nur auf der Stra­ße.“Nur auf ein mar­kan­tes Bau­werk wird er vi­el­leicht ei­nen Blick wer­fen: „Wir kom­men doch an der Are­na des FCA vor­bei.“

Fo­to: Me­la­nie Lippl

Vor sie­ben Jah­ren bahn­te sich im Fe­bru ar ein noch grö­ße­rer Schwer­trans­port sei­nen müh­sa­men Weg durch die Stau den zu Pre­mi­um Ae­ro­tec nach Augs burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.